Kennedys Tod endlich aufgeklärt: Es war Selbstmord!

Kennedys Mondlüge und Selbstmordankündigung

Kennedy kündigte am 25. Mai 1961 vor dem USA-Kongress die Fälschung der Mondlandung und den eigenen Selbstmord an, aber keiner nahm ihn ernst!

Am 22. November 1963 kam der 35. Präsident der USA, John Fitzgerald Kennedy, ums Leben, und zwar in Dallas, einer Stadt, die viele Jahre später durch die gleichnamige Fernsehserie berühmt wurde.

Aber wie starb Kennedy?

Offizielle Verlautbarungen von USA-Behörden sind grundsätzlich erstunken und erlogen … Untersuchungsergebnisse der Polizei und Staatsanwaltschaft sind ausnahmslos gefälscht. Also stand bereits vor Aufnahme der Ermittlungen fest, dass man es mit Unwahrheiten und Intrigen zu tun haben würde. Schaut man sich die Lichtbilder an, die am Tage des angeblichen Attentates aufgenommen wurde, kommt man zu einem überraschendem Ergebnis:

John F. Kennedy beging auf spektakuläre Art und Weise Selbstmord!

Das Motiv? Liebeskummer!

John F. Kennedy war unsterblich in Marilyn Monroe verliebt, doch die hatte bereits 1962 mit ihm Schluss gemacht. Kennedy war bekanntermaßen sexsüchtig, und da seine Frau Jacqueline nicht besonders hübsch und außerdem mit dem griechischen Reeder Aristoteles Onassis verheiratet war, wusste er nicht mehr weiter. Es kam, wie es nicht kommen hätte müssen: Kennedy entschloss sich, seinem Leben ein gewaltsames Ende zu bereiten: vor den Augen Millionen unschuldiger TV-Zuschauer!

Hier die Foto-Serie:

Marilyn Monroe unterhielt bis 1962 zahlreiche sexuelle Beziehungen, u. a. mit den Kennedy-Brüdern und Frank Sinatra. Doch dann hatte sie genug davon, das Lustobjekt dieser Männer zu sein.

Marilyn_Kennedys

Hier macht Marilyn Monroe Schluss mit den Kennedy Brüdern – sie wollte nicht mehr „Sandwich“ mit den beiden spielen. John F. Kennedy (rechts) schaut traurig auf Marilyns Brüste.

Am 22. November 1963 fuhr Kennedy, im Rahmen einer Texas-Reise, in einer offenen Limousine durch Dallas.

kennedy_waffe

Anfangs scheint noch alles okay zu sein: alle sind locker und lachen fröhlich. Doch auffällig ist bereits hier, dass Kennedy dauernd in seiner Hosentasche herumfummelt. Entsichert er den Revolver, den er bei sich trägt?

Jacqueline Onassis, Kennedys Ehefrau, scheint zu ahnen, dass irgendetwas nicht stimmt. Als die Limousine an einer roten Ampel hält, versucht sie Hilfe herbeizurufen.

Jaqueline-Kennedy

Jacqueline versucht in ihrer Not einen Wachtmeister anzusprechen, doch der ist in das Gespräch mit einem Passanten vertieft und beachtet sie nicht.

Der Wagen fährt weiter, und Kennedy wird sichtlich nervöser. Sein Entschluss scheint festzustehen: Er will sich umbringen!

kennedy-einzeltaeter

Jetzt fuchtelt Kennedy auch mit der rechten Hand, während die Linke weiterhin den Revolver umklammert hält.

Eine seltene Farbaufnahme, die das ganze in einer Vergrößerung zeigt, beweist, dass Kennedy unablässig seinen Revolver umklammerte:

Farbe-Kennedy-Attentat

Kennedys Gesicht ist zu einer eisigen, entschlossenen Grimasse erstarrt. Die Linke bleibt beim Revolver. Hat er sich in diesem Moment entschlossen, auch Jacqueline umzubringen?

Dann geschieht das Unfassbare!

Kennedy-Schuss

Kennedy zieht blitzschnell den Revolver und schießt sich in den eigenen Hinterkopf. Witwe Jacqueline beugt sich entsetzt über ihren Mann.

Doch John F. Kennedy reicht es noch nicht. Auch seine Frau „Jackie“ soll sterben.

kennedyattentat

Jacky springt zum Heck, damit es nicht auch noch sie erwischt. Auffällig und bisher wenig beachtet: Am Straßenrand hielt sich eine sogenannte „Muslima“ auf!

Dass Kennedy sich selbst tötete und auch versuchte, seine eigene Frau zu erschießen, dürfte somit eindeutig bewiesen sein. Ob er als Einzeltäter handelte oder ob eine Verschwörung dahinter steckte (Mafia, FBI, Junge Liberale), das kann allein nur eine unabhängige Untersuchungskommission klären.

Advertisements

Veröffentlicht am 25. Januar 2013 in Mord & Totschlag und mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. 17 Kommentare.

  1. So ein Schwachsinn. wer die ganzen sendungen verfolgt hat, müssten wissen, wie es wirklich war. außerdem, wie wurde denn der mann vor ihm angeschossen? wollte er alle im auto umbringen. quatsch, quatsch, quatsch!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    • Nun machen Sie sich doch nichts weiter vor, blicken Sie den Tatsachen ins Auge! In den „Sendungen“ (also Radio und TV) werden nur Lügen verbreitet. Alles von den USA und vom Papst kontrolliert. Die Wahrheit erfahren Sie nur hier bei mir im Blog.

  2. ps. die am straßenrand ist keine muslima. wer die anderen bilder davon sieht, erkennt, dass sie einen kurzen mantel trägt. in den 60igern und 70igern war es mode ein kopftuch zu tragen. erstmal richtig informieren, bevor man hier so einen mist reinpostet und die menschen irritiert. lächerlich…

  3. Rofl, selten so gelacht ^^
    Nich übel 🙂

  4. Pätus, dass ist der reinste Schwachsinn, zum einen kann man nicht ahnen wohin sie guckt, auch wenn man bei anderen teilen die Sonne sieht, sind immer noch 2 Himmelsrichtungen offen. Zum anderen war das Mode, sehr typisch für die 50er bis 60er. Und im Quaran steht das Töten eine Todsünde ist. Und das Thema muslimischer Terrorismus, völlig irrsinnig muslimisch vor zu setzen, das sind die Medien war zu dieser Zeit nicht so ausgeprägt wie im 11.September. Und einer Kopftuch tragenden die Schuld zu geben ist genau so von 10 identischen Kugeln die eine zu wählen und zu sagen sie sei es. Ohne jeden Beweis und weiteres. Jeder kann es gewesen sein. Gründe gab es genug. Seine Sexsucht, sein zu gütiges auftreten, Sozialisten alles kann es gewesen sein, also sollte man hier nicht irgendetwas die schuld geben.

  5. Wie logisch, er erschoss sich hatte aber noch nich genug und wollte dann (obwohl er schon tot war) seine Frau umbringen? So ein Irsinn.

    • Truthahn Truther

      Ich seh da keinen Widerspruch. Man muss ja auch bedenken, dass es ein besonderer Monat war und die Sonne den Blickwinkel entstellte. Liebeskummer verleiht außerdem Bärenkräfte.

  6. Entflammter aka Erleuchteter

    Ich finde das klingt alles sehr einleuchtend und seriös recherchiert! Der Pätus hat eindeutig den Poblitzer-Preis verdient!!!einself

  7. Ich habe schallend gelacht. Das war super recherchiert. Natürlich sind die Berichte, die über die gleichgeschalteten Medien liefen, ebenso witzig. Kennedy wollte die Menschen über die Geheimbünde, über die Drahtzieher des Weltgeschehens und die Neue Weltordnung informieren. Das hat ihn das Leben gekostet. Seine letzte, von den Medien natürlich unveröffentlichte Rede, deutet ja darauf hin.

    • Von dieser letzten, unveröffentlichten Rede habe ich auch schon gehört: die soll er ja kurz nach seinem Tode gehalten haben. Was die gleichgeschalteten Medien angeht, so haben wir die übrigens John F. Kennedy zu verdanken, denn nur so konnte er sicher sein, dass die gefälschte Mondlandung (die er ja damals gerade vorbereitet hatte) niemals ans Tageslicht kommt. Dass Prinzessin Diana ermordet wurde (ebenso wie übrigens Michael Jackson) und auch die unwiderlegbare Tatsache, dass George W. Bush das WTC gesprengt hat, sind ebenfalls in diesem Kontext zu sehen. Natürlich sollte man auch daran denken, dass alles unter Kontrolle der NWO steht, dass die Illuminaten Schuld sind, dass Freimaurer ihre Hände mit im Spiel haben, und das die Bundesrepublik Deutschland eine GmbH im Besitz der USA ist. Die USA wiederum werden von Israel aus regiert, wobei man bedenken muss, dass auch die Juden in Wirklichkeit ja Außerirdische sind.

      Das alles enthalten uns sie gleichgeschalteten Medien natürlich vor. Nur Brittabee und Pätus Bremske haben alles durchschaut.

  8. Muss schon sagen, Die haben eine seeehr ausgeprägte Fantasie…

  9. Und alleine schon die Aussage dass seine Frau verheiratet war mit einem Griechen . Sie war also zur gleichen Zeit 2×verheiratet. Man muss nicht lange nachsuchen um herauszufinden dass dieser Grieche ihr nächster Ehemann war

  10. Selten sowas bescheuertes gesehen! Abgesehen davon dass Jaqueline Kennedy keineswegs hässlich war, war sie erst nach Kennedys Tod mit Onassis verheiratet! Auch ist auf keinem der Bilder ein Revolver zu erkennen und Jacki und JFK sehen beide sehr entspannt aus. Nimm den Aluhut ab, vielleicht erkennst du es dann 😂

  11. Alfred Vordermann

    Aufgrund dieser Ausführungen dürfte das Mysterium Kennedy endgültig aufgeklärt sein. Danke, Pätus Bremske!

  12. Pätus …also …ich weiß nicht was ich sagen soll….so einen vertrottelten Blödsinn hab ich noch nie gelesen…nichts an deiner Theorie hat Hand und Fuß.. Null..nada bitte TU dir einen gefallen und mach was anderes aus deinem leben

  1. Pingback: Obama ist in Wirklichkeit Osama! | Weltverschwörung & Co.

Kuriosen Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: