Homöopathie: Krankenkassen zahlen viel Geld für das Trinken von Leitungswasser

Die Wikipedia über den Begriff „Schulmedizin„:

Zur Zeit des Nationalsozialismus wurde der Begriff in Deutschland benutzt, um die vorwiegend jüdische Ärzteschaft zu diffamieren und stattdessen die gesunde „Volksmedizin“ oder eine „Neue Deutsche Heilkunde“ als Gegenstück zur „verjudeten Schulmedizin“ zu propagieren.

Und die Frankfurter Rundschau schreibt am 1o.05.2013:

Viele Patienten wünschten sich homöopathische Verfahren als Ergänzung oder Alternative zur Schulmedizin. 90 der rund 130 gesetzlichen Kassen übernähmen heute die Kosten dafür.

Hierzulande gibt es auch viele Ärzte, die regelmäßig Horoskope lesen oder in deren Bücherregal sich das Machwerk „Wünsche ans Universum“ befindet. Doch der Frankfurter Rundschau geht es vornehmlich um die „Schulmedizin“:

In Deutschland gibt es laut Zentralverein rund 7000 homöopathische Ärzte, die nach schulmedizinischem Studium und Facharztausbildung eine von den Landesärztekammern anerkannte homöopathische Weiterbildung absolviert haben.

FR-Leser Karsten M. kommentiert daraufhin folgerichtig und sehr zutreffend:

Mal wieder ein pseudo-neutraler Bericht nach dem Motto: „Wir berichten ja nur…“ ohne eigene Kenntnis der Sache geschrieben. Die internationale Studienlage ist völlig klar: Homöopathie wirkt nicht besser als Placebo – in keinem Fall – nicht in einer einzelnen Studie und nicht im Review mehrerer Studien. Alle Studien, die eine Wirksamkeit postulieren, sind methodisch grob falsch. Insoweit ist die Wirkung der Homöopathie nicht umstritten, sondern ganz klar nicht vorhanden.

Unglaublich, dass gesetzliche Krankenversicherungen diese Nicht-Medizin trotzdem bezahlen! Übrigens ist „Schulmedizin“ ein Kampfbegriff der sogenannten alternativen Heilmethoden – es gibt nur nachgewiesen wirksame, medizinische Methoden einerseits und Scharlatanerie und Selbsttäuschung andererseits.

Advertisements

Veröffentlicht am 10. Mai 2013 in Medienmanipulation, Wissenschaft und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kuriosen Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: