Die Wahrheit über Ebola … und warum die Deutschen diese Seuche nicht überleben werden

ebola_fake

Jeder zweite Deutsche fühlt sich bereits krank

Liebe Mitverschwörer,

Ebola ist zurzeit in aller Munde (und in anderen Körperöffnungen), doch weder die Wissenschaft noch die  Politik kann eine Antwort darauf geben, woher die Krankheit kommt und wohin sie überhaupt will.

Welche Chancen und Risiken birgt die neue Seuche, die sich insbesondere in Deutschland so rasant ausbreitet? Fest steht bisher nur, dass Querverbindungen zu Peter Frühwald, CIA, Mossad und anderen zionistischen Kreisen bestehen.

Gestern bin ich in den Keller unseres Mietshauses gestiegen, um dort zwischen mottenzerfressenen Strapsen, rostigen Bettpfannen und zerfledderten Pornoheften (so alt, dass sie inzwischen jugendfrei sind) nach Informationen über Ebola zu suchen. Tatsächlich fand ich eine Broschüre, die den Titel „Ebola entschlüsselt!“ trug. Dem Inhalt des Heftes zufolge befinden sich Ebola-Viren in folgenden, in Deutschland erhältlichen Produkten:

  • Milch, Brötchen, Toast
  • Honig, Kaffee, Tee
  • jede Form von Fleisch, Cornflakes
  • sämtliche Obst- und Gemüsesorten
  • überall in Fisch, Wurst, Käse, Marmelade
  • Bier, Schnaps, Wein, Säfte aller Art, Süßigkeiten, Zucker, Salz
  • Leitungswasser
  • Nasenpopel

Im Übrigen wird der Ebola-Erreger wird auf folgende Art übertragen:

  • durch Gute-Nacht-Küsse
  • durch oralen Analverkehr
  • durch Masturbation, wenn der Vorgang länger als 7 Minuten dauert

Folgende Tiere sind Ebola-Überträger:

  • Meerschweinchen, Silberfische
  • Hunde, Katzen, Frettchen
  • Vögel aller Art, Fluginsekten

Was kann man da denn überhaupt noch essen und machen? Der Broschüre zufolge sind Hustensaft und Schmalzbrote unbedenklich, was aber nichts daran ändert, dass die Deutschen zu existieren aufhören werden. Damit hätte sich die „German Angst“ letztlich doch noch bezahlt gemacht!

Mit vorzüglichster Hochachtung!

Ihr und Euer Pätus Bremske

Advertisements

Veröffentlicht am 25. Oktober 2014 in Deutsches Leid und mit , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Ein Kommentar.

  1. Wenn Ebola endlich zu Deutschland gehoert, wird unser allseitig umfassend auf Sicherheitsbelange getrimmtes Krankenhauspersonal (wie hier dokumentiert …) ihm bestimmt durch seine Fachkompetenz einen gehoerigen Schreck einjagen. Zu allererst wird Ebola verwirrt an den unklaren Zustaendigkeiten scheitern …

Kuriosen Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: