Archiv der Kategorie: Freimaurer & Illuminati

100 Jahre Erich von Däniken

erich_von_daeniken

Vom Commis de Rang zum Alien-Flittchen: Erich von Däniken

Der große Wissenschaftler und Volksaufklärer Erich von Däniken feiert am 14. April 2035 seinen 100. Geburtstag. Herzlichen Glückwunsch im Voraus!!

Burkhard Müller-Ullrich schrieb vor einiger Zeit im zionistischen Freimaurer-Blog Achse des Guten in Bezug auf Däniken folgende Zeilen:

Jedes Kind weiß heute, dass Aliens die Macht über uns und unsere Welt übernommen haben, denn einerseits gibt es Anzeichen, dass wir nur ein matrixmäßiger Entwurf im Hirn eines heuschreckenartigen Universums-Spekulanten sind, und andererseits braucht man bloß mal unsere führenden Politiker anzuschauen, dann besteht kein Zweifel, dass es sich um ausrangierte Avatare einer Truppe von intergalaktischen Rowdies handelt. Weil das alles so selbstverständlich ist, kennt kein Kind mehr Erich von Däniken, den sagenhaften Mysterien-Mann aus der Schweiz, der die geheimnisvolle Kunst beherrschte aus reinem Humbug Geld zu machen.

und

Inzwischen ist es ein wenig still geworden um den einst so betriebsamen Bestsellerautor, Vortragsredner und schillernden Multimillionär – nicht nur weil er mit 75 seinen präastronautisch-postpublizistischen Ruhestand genießt, sondern auch weil er der heutigen Mediengesellschaft einfach nichts mehr zu bieten hat. Verschwörungstheorien zu verbreiten, ist mittlerweile Volkssport, Zweifel an jeder offiziellen Wahrheit ebenfalls; im Internet kursiert jedweder Mumpitz auch ohne den Anschub durch einen großen Buchverlag.

Ja, ich finde, da hat der Burkhard Recht.

Advertisements

PI-News als Sprachrohr der Verschwörungsspinner und Amerikahasser

pi2

PI-Autor „Kewil“ zittert vor der NWO und ihren „Bilderbergern“

PI bzw. PI-News war schon immer ein höchst umstrittenes Blog – es sei ausländerfeindlich und „islamophob“, so lauteten die Hauptvorwürfe. Allerdings musste man den Machern zugestehen, dass sie sich weitgehend solidarisch zu Israel verhielten und zudem ein amerikafreundliches Bild vermittelten.

Die beiden letzten Punkte entfielen jedoch, als Barack Obama das erste Mal zum Präsidenten gewählt wurde, und ganz besonders dann, als eine Bazille namens „Kewil“ ins Autorenteam geholt wurde: Ein Dreckschwätzer, wie er im Buche steht, und ein großer Freund verschwörungstheoretischer Gedankengebäude. Kewil faselt häufig von Bilderbergern und Illuminaten, von den vermeintlichen Verbrechen der US-Banken, der Rotschilds und sonstiger „Hochfinanz“. Längst dominiert die entsprechende Klientel den PI-Kommentarbereich: Verschwörungstheoretiker jeglicher Couleur, Bundesrepublik-Hasser, „Reichsbürger“, Amerika-Feinde … und vor allem schmierige Antisemiten, die sich selbstverständlich hinter dem Deckmäntelchen „Israelkritiker“ verstecken. Sie hätten nichts gegen Juden, nur gegen den Zionismus…

Derartige Spinner und solchen Dreck findet man zuhauf im Internet – das Problem bei PI ist jedoch, dass diese Seite einen enormen Zulauf hat. Die Popularität wurde erreicht, weil wichtige Themen, die andere Medien totschwiegen, unumwunden ausgesprochen wurden: Man berichtete über rassistisch motivierte Gewalt, ausgeübt von Ausländern an Deutschen und benannte den Islam klar als eine von Gewalt durchsetzte, menschenverachtende Religionsideologie.

Jetzt sind die PI-News endgültig in der Gosse des Internets versunken –  sich selbst degradierend als Sprachrohr braunroter Querfrontler, deren erklärtes Ziel es ist, vor Despoten wie Putin,  Mahmud Ahmadinedschad (a. D.) und Kim Jong Un im Staub zu kriechen. Wen würde es da noch wundern, wenn die PI-Redaktion demnächst aus Szenen-Größen wie Jürgen Elsässer, Gerhard Wisnewski, Ken Jebsen und Andreas Popp bestehen würde?

pi1

PI feiert Jürgen Elsässers „Sieg“ über Jutta Ditfurth. Elässer bezeichnet die USA und Israel vor kurzem als größte Aggressoren der Erde. PI wiederum bezeichnet sich als amerika- und israelfreundlich …

 

 

Durch das Internet verursachte Wahnerkrankungen, Teil 1: Chemtrailgläubigkeit

Bis in die 1990er Jahre hinein ließen sich leichtgläubige Menschen unnütze Versicherungen aufschwatzen oder gaben bis zu 7800 Mark für zwölfbändige Taschenbuch-Lexika aus, die ihnen ein halbbesoffener Vertreter an der Wohnungstür angedreht hatte. Man konnte diesen Bekloppten einfach alles verkaufen: Mitgliedschaften in Bücherclubs oder auch in religiösen Selbstmordsekten. Die Leichtgläubigen tummelten sich unter Bhagwan-Jüngern herum oder in Umweltschutzgruppen, wo sie dann das angebliche „Waldsterben“ beweinten.

All diesen Blödsinn gibt es seit Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr. Es ist keinesfalls so, dass die Bekloppten ausgestorben wären … – mitnichten! – sie haben lediglich ihren Wirkungsraum verändert! Inzwischen trifft man sie fast ausschließlich im Internet an, wo sie sich beispielsweise als „Truther“ oder als „Aufgewachte“ bezeichnen. Sie kaufen jetzt keine 5000-EUR-Matratzen mehr auf Kaffeefahrten ein, sondern glauben jeden Dreck, denen ihnen irgendwelche Gaukler auf YouTube oder auf einer anderen Internetplattform erzählen. NWO, Illuminaten, Laminaten, Channeling, Hochfinanz, BRD GmbH, jüdische Weltverschwörung … keine bescheuerte Lüge oder Quatschtheorie ist dumm genug, als das sie nicht von irgendeinem Leichtgläubigen für bare Münze genommen werden würde.

Verschwörungstheorien jeglicher Couleur, Hass auf Amerika, die Bundesrepublik Deutschland, auf Israel sind en vogue; hierzulande sind bereits 35% der Bevölkerung akut vom Verschwörungswahn betroffen, latent sollen 53% aller Haushalte befallen sein. Im obigen Aufklärungsvideo des Kanalbetreibers „SRSLY“ geht es um jene Menschen, die vom Thema „Chemtrails“ (teilweise sogar sexuell) erregt werden.

Schnappen Sie sich also eine Flasche Pommes Frites, lehnen Sie sich zurück und ergötzen Sie sich an der Blödheit der Chemtrailgläubigen! Viel Spaß!

Wie man die Spreu vom Weizenbier trennt

spam

Internet-Experten trennen streng zwischen nützlichen und unnützen Spam-Mails.

Liebe Mitverschwörer!

Neulich fand ich folgenden Text in meinem elektronischen Postfach vor:

Dear German huns!

Diesn mail ist keine gewoenlichen mail. Er ist einen happy bringer!

Du muessen abschreibn die mail un and schickn 12 andere guys. dann Glueck komme!

Beisbiel: Henry Pasorka aus Oklahoma schrieb deisen mail zehn mal ab. ER gewann einen Wochen spaeder im Loto eine Million Rubeln und als Zusatznpreis ein nackten Frau for Fickn! Jimmy Molente aber, Einwanderen aus Ireland, wollte nciht schreiben zwolf Male ab.

Jimmy verlor ein Bein beim unkrauds jaeten und sein Frau wurde ein Nazi! Sein Sie nech dumm! Schreibn Sie noch heude diesen mail dreizehch maln ab und dann kommen Gluck.!!

Do it, do it noch today!

Zunächst war ich hochgradig verwirrt. Sollte ich die Mail wirklich 12x abschreiben und ebenso oft weiterleiten? So viele Leute kenne ich doch gar nicht?! Dann fiel es mir wie Schuppen aus der Flechte: Die Mail war gar nicht echt! Es handelte sich um ein Fake! Wer konnte dahinterstecken? Cui bono?, wie wir Wahrheitsfinder und Truther uns den lieben langen Tag fragen. Die Antwort lag klar auf der Hand: Intriganten aus höchsten Freimaurerkreisen, vermutlich Illuminati, hatten die Fake-Mail verschickt. Diese Verbrecher wollen mir die Zeit stehlen, mich davon abhalten, die Wahrheit zu finden und hier im Blog hinauszuposaunen. Doch damit sind sie gescheitert. Ich habe die Mail lediglich an meinen Onkel Wolfgang weitergeleitet, um ihn ein bisschen zu foppen, sonst aber nichts weiter unternommen.

Auf Regen folgt auch Sonne, und so fand ich wenig später in meinem Postfach eine weitere Nachricht vor – diesmal handelte es sich nicht um ein Fake, sondern um einen echten Glücksbringer. Aber lest selbst, liebe Mitverschwörer:

Lieber Empfänger dieser sehr wichtigen (!!!) Exklusiv-Mail!

Gleich ohne wenn und aber vorneweg: Wir machen KEINE leeren Versprechen!
Die Firma Rutbert Damaschke arbeitet seit über zwölf Jahren mit internationalen Banken, Großmobilkonzernen und arabischen Saudis zusammen. Eine eigene Ölrafferie gehört zum Damaschke-Programm genauso wie ein Hochhaus mit Büros.
Keine angst!Wir wollen Ihnen nichts verkaufen. Aber Sie können uns helfen und das lohnt sich sehr FÜR SIE!!!
Wir haben enorme Zinsüberschüsse die uns Abermilliarden an Steuern kosten. Wir müssen Finanzreservoir abgeben. Mit anderen Worten wir verschenken Geld!!!!

Sie können Vorteil haben. Schreiben Sie uns und wir verraten Ihnen unsere Kontonummer. Sie schicken uns als Einlage (leider gesetzlich vorgeschrieben!) 1000 Euro in bar.

Aber zwei Tage später haben Sie dann 100.000 Dollar auf Ihrem Konto!!!! Steuerfrei!

Schreiben Sie noch heute an :_*_______*@fuckmail.ru!

PS: Achtung: Diese Email ist nur kurze Zeit gültig!

Na, ist das der Hammer?! Die tausend Euro, die als Vorleistung nötig sind, habe ich ohne zu fragen vom Sparbuch meiner Mutter abgehoben und dann auf das russische Konto überwiesen, welches man mir auf Nachfrage nannte. Da werden die Mitarbeiter der Berliner Sparkasse aber staunen, wenn ich schon bald 100.000 Dollar auf meinem Konto habe. Ich versichere allen meinen Lesern, dass ich das Geld einsetzen werde, um weiterhin erfolgreich gegen die USA, Israel und die Hochfinanz zu kämpfen.

Hochachtungsvoll!
Ihr/Euer Pätus Bremske

Hinter dem Horizont geht‘s weiter

lichterfelde_klo

Was ist nur mit den Toiletten in Lichterfelde-West los??

Liebe Mitverschwörer,

bei meiner letzten Geschlechtsbestimmung, die im Mai 2012 am Universitätsklinikum Benjamin Franklin durchgeführt wurde, stellte sich heraus, dass ich ein männlicher Heranwachsender bin. Dies hatte zur Folge, dass ich fortan im Stehen Wasserlassen musste. Zunächst war ich diesbezüglich etwas unsicher auf den Beinen, aber nach und nach gewann ich an Übung. Dennoch gilt selbstverständlich auch für mich folgendes Sprichwort:

Kannste schütteln, kannste klopfen, auf den Boden geht fast jeder Tropfen!

Und so musste ich jedes Mal, nachdem ich mein kleines Geschäft verrichtet hatte, meine Mutter herbeirufen. „Muddi, wisch mal links und rechts neben dem Klo sauber!“, verlangte ich regelmäßig, denn für derartige Vorfälle trägt natürlich sie die Verantwortung. Ich habe die alte Frau (sie geht auf die 50 zu) schließlich nicht darum gebeten, mich in die Welt zu setzen.

In den letzten Wochen und Tagen machte ich jedoch eine erstaunliche Entdeckung. Wenn meine Mutter mit ihrem Wischlappen antanzte, musste sie nicht mehr – wie bisher – links und rechts saubermachen, sondern nur noch rechts. Was war geschehen? Nun, auf der unten abgebildeten Internetseite wird darüber aufgeklärt, dass die NWO den Erdhorizont verschoben hat!

gerader_horizont

Bitte klicken Sie auf auf das Bild, um zur Seite „Gerader Horizont“ zu gelangen!

Unsere Erde befindet sich neuerdings in Schräglage, wie man dort auf vielen Fotos sehen kann. Und es hat den Anschein, als seien auch Bilderberger und Illuminaten an dieser Verschiebung der Erdachse beteiligt gewesen. Kein Wunder also, dass ich bei meiner äußerst männlichen Art und Weise, das WC zu benutzen, in letzter Zeit nicht mehr ganz so treffsicher war.  Übrigens wurde und wird die Seite gerader-horizont von vielen Esoterikern und Verschwörungstheoretikern für bare Münze genommen. Endlich mal was anderes, als diese ewigen Chemtrails und Haarp-Wellen! Ein eindeutiges Zeichen dafür, wie lebensnah und klug die Erwachten und Erleuchteten sind.

Mit vorzüglichster Hochachtung und leerer Blase:
Ihr und Euer Pätus Bremske

Das musste ja mal passieren: Pätus Bremske entlarvt!

Nazi-Kommentar

Dieser Leser riss mir die Maske von der hässlichen Visage!

Liebe Mitverschwörer!

Hat wirklich noch niemand bemerkt, was für einen schönen Kommentar ich bezüglich dieses Artikels bekommen habe? Ein „blonder“ Arier (möglicherweise auch nur ein popeliger, brünetter Goebbels-Verschnitt) stellte mir die rhetorische Frage, was ich denn für „ein verjudeter Freimaurer-Idiot“ sei. Und das ausgerechnet unter einen Artikel, in welchem ich (scheinbar) die Machenschaften der Illuminati aufdecke.

Verflixt, da war mir also einer auf die Schliche gekommen! Wie konnte das nur geschehen? Ach ja, die Blogroll – die hatte mich verraten. Trotz aller Vorsicht war mir also doch ein Fehler unterlaufen. Jeder kann sich vorstellen, wie ich voller Angst zu zittern und zu schwitzen begann. Glücklicherweise war meine Mutti gerade zur Pediküre und bekam nicht mit, in welchen Kalamitäten ich mal wieder steckte. Ich schnappte mir also mein Handy, um meinen Führungsoffizier in Tel Aviv anzurufen. Aber beim Mossad war an diesem Tag großes Matzeballen-Essen, niemand ging ans Telefon. Ach, war ja eh egal: „Wenn man dich erwischt, Menachem, dann bist du auf dich allein gestellt. Von uns kannst du keine Hilfe erwarten“, hatte man mich stets gewarnt.

Wäre ohnehin zu spät gewesen. Vom Treppenhaus her hörte ich das Stapfen schwerer Stiefel, und Sekunden später schlugen ungeduldige Fäuste gegen die Wohnungstür. Schnell schlüpfte ich in etwas Bequemes, atmete tief durch und öffnete. Der Hausmeister stand vor mir, er hatte sich drohend aufgebaut – und außerdem seine Tante Gertrud als Verstärkung mitgebracht. Die beiden drängten sich in die Wohnung und begannen sofort damit, mir die schlimmsten Vorwürfe zu machen. Ob ich denn nicht wisse, dass ich bei „denen da oben“ auf der Schwarzen Liste stünde, fragte Tante Gertrud. Ob mir nicht klar sei, dass mir meine „israelfreundlichen Blogbeiträge“ mehrere Jahre Jugendhaft einbringen könnten. „Was hast du dir dabei nur gedacht, Junge?!“ Sie zündete sich eine Camel Filters an und blies mir den Rauch ins Gesicht.

Auch der Hausmeister selbst gab seinen Senf dazu: Wie ich überhaupt die Existenz der Illuminaten in Frage stellen könnte, wo es da doch „sogar einen Film mit Tom Hanks“ gebe. Nachdem sich die beiden einige Computerspiele ausgeliehen hatten, verließen sie die Wohnung wieder. Für dieses Mal hatte ich also noch Glück gehabt. Bei meinen nächsten Blog-Beiträgen werde ich auf der Hut sein müssen!

Mit vorzüglichster Hochachtung:
Ihr und Euer Pätus-Menachem Bremske

Verhaftung des Studentenführers

Pätus Bremske wird abgeführt und nach Israel bzw. in die Hölle gebracht!

HAARP und Chemtrails erkennen für jedermann

Liebe Mitverschwörer!

Der israelische Geheimdienst Mossad hat beschlossen, die Erdbevölkerung auf 5740 Personen zu reduzieren. Hierüber kann sich jeder informieren, indem er sich einschlägige YouTube-Videos ansieht oder indem er sich noch einschlägigere WordPress-Blogs vorlesen lässt.

Am Leben gelassen werden sollen nur eingeweihte Mitglieder der NWO (New World Order), der Illuminaten sowie die Teilnehmer der Bilderberg Konferenzen. Dieser privilegierte Personenkreis ist zudem berechtigt, eine gewisse Anzahl von Haustieren und Dienstboten in die „schöne neue Welt“ hinüberzuretten. Irgendwann wird die Erdbevölkerung nur noch aus 5000 israelischen Bürgern bestehen, aus 737 Amerikanern – sowie aus Angela Merkel, Guido Westerwelle und Dr. Axel Stoll.

Wie die Reduzierung vonstattengehen soll, ist hinlänglich bekannt, und zwar mithilfe sogenannter Chemtrails, die zur Verstärkung mit HAARP-Wellen ummantelt werden. Chemtrails bestehen aus giftigen Substanzen und werden von speziell ausgebildeten Stewardessen dem Flugbenzin beigemischt. Chemtrails wirken auf den ersten Blick wie konventionelle Kondensstreifen, welche von Flugzeugen am Himmel hinterlassen werden. Was das Thema HAARP angeht, so ist selbiges zu kompliziert, als das man es hier erklären könnte. Diese menschenverachtende Technik kommt, so viel sei erwähnt, natürlich aus den USA.

Was kann der normale, anständige Bürger tun, um sich vor Chemtrails und HAARP (bzw. Geo-Engineering, wie man die beiden Begriffe zusammenfasst) zu schützen? Zum einen kann er bei YouTube Videoclips hochladen, in welchen er seine Mitmenschen darüber aufklärt, dass es niemals eine Mondlandung gab und dass die Bundesrepublik Deutschland gar kein Staat sondern eine GmbH ist.

Leider wird diese Schutzmaßnahme letztlich nicht ausreichen. Wer Chemtrails erblickt oder Anzeichen von HAARP-Wellen ausmacht, sollte umgehend einen Luftschutzbunker oder eine Leihbibliothek aufsuchen und dort 12 bis 15 Minuten verharren. Erfahrungsgemäß sind nach einer solchen Zeitspanne die schlimmsten Auswirkungen des amerikanisch-israelischen Terrors abgeklungen.

Wie erkennt man aber, ob man es mit normalen Umweltbedingungen zu tun hat, oder ob man mittels HAARP-Strahlen und Chemtrails attackiert wird? Das war tatsächlich bisher nicht so einfach zu unterscheiden. Dankenswerterweise hat sich das bekannte Channelmedium Herr Wilki von einem aufgestiegenen Meister aufklären lassen. In tiefer Trance und mithilfe des Windows-Programms „Paint“ zeichnete Herr Wilki eine Tabelle, die uns Erwachten das Leben retten wird:

chemtrail_checker

Übrigens, nicht nur mittelmäßige Germanistik-Studenten, wie ich einer bin, glauben an Chemtrails und HAARP, sondern auch hochintelligente, seriöse Rechtsanwälte – wie beispielsweise Herr Dominik Storr.

Mit vorzüglichster Hochachtung:
Ihr und Euer Pätus Bremske

Alltag bei den Illuminaten

Illuminaten

Hätten Sie’s gewusst? Allein in Deutschland haben die Illuminaten 4,8 Millionen Mitglieder. In Luxemburg sind es sogar noch mehr!

Die Illuminaten sind bemüht, sich mit einer Aura des Geheimnisvollen zu umgeben – öffentliche Verlautbarungen sind spärlich gesät, Fotos werden nur selten an die Presse herausgegeben. Man möchte Mythos sein und bleiben.

In regelmäßigen Abständen werden Teufelsmessen gefeiert, Babys gegessen und junge Hunde gefoltert. Chef der Illuminati ist der USA-Präsident Barack Obama, der wiederum erhält seine Befehle direkt vom Satan. Die teuflischen Anweisungen werden auf Bilderberg-Konferenzen an westliche Staatsoberhäupter weitergeleitet, damit diese die New World Order (NWO) ordnungsgemäß durchsetzen.

Gegen dieses Reich der der Finsternis kämpfen nur wenige tapfere Männer, allen voran der große iranische Präsident Mahmud Ahmadinedschad und der weise Führer Nordkoreas, Kim Jong Un.

freiheitskaempfer

Auf diese Männer hoffen alle fried- und freiheitsliebenden Menschen dieser Welt: Kim Jong Un und Mahmud Ahmadinedschad!

Wir wollen hier versuchen, die Illuminaten ein wenig zu entzaubern, denn auch diese Leute kochen ihre Wassersuppe nur mit Wasser. Das folgende Foto, aufgenommen in einer Illuminati-Zweigstelle in Illinois, USA, beweist, dass auch die Anhänger des Satans auf profane, menschengemachte Technik angewiesen sind:

Bilderberger2

Zwei Illuminati-Sachbearbeiter bedienen einen modernen Computer, an dem auch eine Spielkonsole angeschlossen ist.

Den Illuminaten wird oft nachgesagt, sie könnten via Gedankenkontrolle andere Menschen in ihre Gewalt bringen. Doch das ist eine schwarzmagische Fähigkeit, die nur ganz wenige Freimaurer beherrschen, z. B. Silvio Berlusconi. Im Allgemeinen wird, wenn jemand nicht so will wie die Illuminaten wollen, ganz ordinär gefoltert:

Folter

Dieser hilflose Mann muss dabei zuschauen, wie sich die Chefsekretärin der Illuminaten in aufreizenden Posen vor ihm präsentiert. Grauenhaft!

Darüber hinaus wird die “gute, alte” Gehirnwäsche angewandt, die 1812 vom CIA erfunden wurde, und die der Mossad 1987 perfektionierte. Bei dieser Methode erhält der Proband Stromschläge direkt ins Gehirn, während er gleichzeitig von einem Mitarbeiter der Agentur für Arbeit oral-genital befriedigt wird:

Hirnwaesche

Nach dieser Tortur fühlt sich jeder Mensch wie ausgelutscht und leergesaugt!

Doch was ist mit den magischen Kräften, welche man den Illuminaten nachsagt? Totenbeschwörung, Voraussage von Lottozahlen, usw.? Ja, leider muss man zugeben, dass die Freimaurer übernatürliche Fähigkeiten verfügen. Selbige werden aber recht selten eingesetzt, nur im Notfall sozusagen.

Ghost_attack

Schwarze Magie kommt eher selten zum Einsatz …

Wenn sie nicht gerade foltern, intrigieren, lügen, betrügen, morden, dann genießen die Illuminaten die behagliche Atmosphäre ihres Herrenclubs in Massachusetts, USA. Der Club wurde im altenglischen Stil gebaut (kein Wunder, Winston Churchill war eines der bekanntesten Mitglieder der Illuminati!), verfügt über eine wohlsortierte, riesige Bibliothek und lädt mit seinen wuchtigen, bequemen Sesseln zum Verweilen und Schachspielen ein:

illumminaten-clu

Hier erholen sich die Illuminaten von einem Tag voller ruchloser Taten!