Archiv der Kategorie: Hochfinanz & Co.

Antisemitismus-Doku ist dem deutschen Staatsfernsehen nicht pro-arabisch genug

_
Hass auf Juden ist unter Arabern stark verbreitet. Ungefähr so stark wie der Wunsch der Deutschen, politisch korrekt zu sein. Im Zuge der Orientalisierung des Westens gehört Antisemitismus hierzulande längst wieder zum Alltag. Und die Kartoffeldeutschen mischen aus freien Stücken begeistert mit – nicht nur die NPD-Dumpfbacken, vertrottelte AfD-Idioten, sondern natürlich auch „seriöse“ Linkspartei-Politiker.

Allen voran Annette Groth, die offensichtlich geisteskranke Frau, die bereits bei der Ship-to-Gaza-Aktion tief in den braunen Islamisten-Hintern gekrochen war, behauptete…

…2015 auf dem Evangelischen Kirchentag Israels Regierung habe gezielt die Trinkwasserversorgung im Gazastreifen zerstört, so dass tausende Tonnen giftiger Chemikalien allmählich ins Mittelmeer gelängen. Diese Äußerung wird in der WDR-Dokumentation Auserwählt und ausgegrenzt – Der Hass auf Juden in Europa von Joachim Schroeder und Sophie Hafner als Variante der antisemitischen Legende der Brunnenvergiftung beurteilt.

Die Doku sollte eigentlich auf ARTE laufen, aber dem deutschen Staatsfernsehen war das alles wohl nicht pro-arabisch genug, deshalb liegt der Bericht erst einmal auf Eis. Auf BILD.de war er für einen Tag zu sehen, auf YouTube hoffentlich für längere Zeit.

Dass Grothe und Co. einen solchen Schwachsinn absondern, verwundert nicht. Ziel der LINKEN ist es schließlich, ihre heißgeliebte aber leider vor Jahren elendig krepierte DDR auf bundesdeutschem Boden zu reanimieren. Letztlich war die DDR nichts weiter, als eine kraftlose Weiterführung des Dritten Reiches, ein winziger Unterschied war, dass die Hitlerjugend dort FDJ hieß – Fackeln wurden aber nach wie vor geschwungen und auch der Antisemitismus gehörte in der DDR, genauso wie im Deutschen Reich ab 1933, zur Staatsräson.

Nun fühlen sich die diese LINKEN mit ihrem Dreck, den schon die NSDAP betrieben hat, total chic und progressiv. Dabei ist ihre verkommene Partei noch weit weniger wert als die Reichsbürger-Kloake AfD.

Ausgerechnet kurz vor Weihnachten: Zonis wollen der Russischen Föderation beitreten!

ddr_wahlzettel

Volksabstimmung auf Facebook gefunden…

Das gierig-geile Putin–Schlecken hatte im Jahr 2014 zweifellos Hochkonjunktur. Als der Moskauer Anti-Demokrat die Krim annektierte, wälzte sich beinahe das gesamte deutschsprachige Internet vor Glück im eigenen Dreck, und als Putins Milizen über der Ukraine eine malaysische Passagiermaschine mit fast 300 Menschen an Bord abschossen, kam es bei der stramm-deutschen Jugend zu nie gekannten Online-Erektionen.

Immerhin ist Putin gegen Amerika und gegen die freie Marktwirtschaft. Und das ist toll und cool und so. Wusste man in Deutschland bereits 1933, als der Gröfaz noch munter lebte, in seinen naturgebräunten Unterhosen steckte und im Reichstag Hasstiraden vom Stapel ließ, die heutzutage durchaus Facebook-kompatibel wären. Wer die Deutschen – sei es auch nur ansatzweise- an ihre großen Führer (nämlich Adolf und Erich) erinnert, der kann sich ihrer Sympathie gewiss sein. Besonders hoch sind solche Sympathiewerte selbstverständlich in der ehemaligen Ostzone, da, wo man über 40 Jahre der Selbstverblödung nie ganz hinwegkommen ist. Die Alten geben ihre Erkenntnis „UdSSR = Frieden und NATO = Krieg“ bis heute an ihre freie deutsche Jugend weiter. Und die nimmt den Unfug gern für bare Münze.

Kaum ein ostdeutscher Schüler/Student, der nicht im Netz gegen Banken, „Zinssystem“, Börsenspekulation, Zionismus und westliche Politik wettert. Dabei wohlwissend, selbst zu schwach zu sein, um gegen all diese satanischen Dinge anzukommen. Drum setzt man alle Hoffnungen in Wladimir Putin – der kommunistische Rambo wird mit seinen Atombomben und Kombattanten den Westen schon in die Knie zwingen, so glaubt man. Sicherheitshalber können sich die Ossis nun das schönste Jahresendgeschenk bescheren, in dem sie per Volksabstimmung der Russischen Föderation (zukünftig, Putin sein Dank, wieder „Sowjetunion“) beitreten – siehe Bildchen oben.

Nach dem Anschluss werden die Noch-Beitrittsdeutschen alle Freiheiten genießen, die sie in der „faschistischen BRD“ doch so sehr vermissen. Endlich wieder Lebens- und Konsummittelknappheit, Erschießungen bei „illegalen“ Grenzübertritten, Abschaffung der Freizügigkeit, die Vorgaben von Gysi, Lafontaine und Wagenknecht nachbeten, umfassende Überwachung durch den Staatssicherheitsdienst usw. usf. Bei so viel Glück und Freude wird die zurückgebliebene Bevölkerung („alte Bundesländer“) zweifellos neidisch werden und den Schritt in die richtige Richtung ebenfalls tun wollen … nämlich auf den strahlenden Messias Wladimir Putin zu…

putin_kriecher

Endlich haben die Deutschen wieder einen gestrengen Führer!

Durch das Internet verursachte Wahnerkrankungen, Teil 2: Der Aberglaube, von Medien und jüdischen Bankern manipuliert zu werden

ken_jebsen

Durch  seine „Montagsdemos“ mutierte Ken Jebsen alias Moustafa Kashefi zum Messias der Doofen

Zu den momentan stattfindenden, sogenannten Montagsdemos wurde bereits einiges gesagt, insbesondere von Jutta Ditfurth im Rahmen eines TV-Interviews. Der ursprünglich positiv besetzte Begriff Montagsdemo wird von Ken Jebsen – seines Zeichens selbstverliebter Verschwörungsspinner – sowie von Lars Mährholz, einem Propagandisten der rechtsextremistischen Reichsbürger-Bewegung, missbraucht. Die Ekeldemos fanden inzwischen in über 20 Städten statt, es traten dabei illustre Figuren wie Rüdiger Klasen als Redner auf. Klasen war früher NPD-Funktionär, plante einen Brandanschlag auf ein Asylantenwohnheim und saß dafür im Knast.

Auch andere „Montagsdemonstranten“ verbreiten zurzeit auf deutschen Straßen und im Internet ihren Dreck. Zunächst wird bei solchen Events verbal auf Israel eingedroschen, anschließend werden die „gleichgeschalteten“, westlichen Mainstream-Medien gerügt. Letztlich sei die jüdische Bankiersfamilie Rothschild für alles Elend dieser Erde verantwortlich.

Selbst in Bremerhaven, der verschlafensten aller deutschen Großstädte, wird fleißig Blödsinn produziert:

Hier wird ebenfalls behauptet, die Medien würden nicht nur einseitig berichten sondern sogar unverhohlen Kriegspropaganda betreiben, um die Bevölkerung auf einen unmittelbar bevorstehenden Militäreinsatz vorzubereiten. Die Russische Föderation, so der Tenor der „Friedensdemonstranten“, vertrete in der aktuellen Ukraine-Krise legitime Interessen, während der Westen, die NATO, der Kriegstreiber sei. Um dieser „Wahrheit“ den nötigen Nachdruck zu verleihen, verbreitete eine Rednerin in Bremerhaven dann erst einmal deftige Lügen. Die Frau echauffiert sich über Bundespräsident Joachim Gauck – der nämlich habe vor kurzem eine schlimme Rede gehalten, und zwar vor der NATO:

Manchmal müssen junge Leute Opfer bringen, und sei es das eigene Leben.

Die Frau schimpft anschließend laut: Ob Gauck denn spinne, ob er einen Knall habe, ob er denn keine eigenen Kinder hätte, die er an die Front schicken könne…. und erntet dafür Applaus von den anderen Demo-Teilnehmern.

montagsdemo

Lügen für den Frieden: Muhammad Ali hätte im Knast gesessen und Joachim Gauck Menschenopfer gefordert.

Gauck hat nicht vor der NATO gesprochen, allenfalls auf der Münchener Sicherheitskonferenz, wo er eine ausgewogene, sachliche Rede hielt. Selbstverständlich hat er nie gefordert, dass junge Menschen ihr Leben opfern sollen. Aber das macht nichts, denn es ist nahezu alles frei erfunden, was auf diesen sogenannten Friedensdemos, in Bremerhaven und anderswo, zum Besten gegeben wird. Die Darstellung der aktuellen Ukraine-Krise in deutschen Medien ist keinesfalls so einseitig wie behauptet, von „Kriegspropaganda“ kann nicht mal im Ansatz die Rede sein. Und zu einem westlichen Militäreinsatz, um die Ukraine vor Übergriffen aus Russland zu schützen, wird es auf keinen Fall kommen.

wahnvorstellungen

Tapfere Kämpferin: „Zeigt denen mal, dass wir mehr sind als Nummern! Verdammt nochmal!“

Wladimir Putin ist der Kriegstreiber, und er ist es auch, der die Medien seines Landes weitgehend unter Kontrolle gebracht hat. Politische Gegner werden tot aufgefunden oder unter fadenscheinigen Gründen ins Gefängnis gesteckt. Aber Putin ist für die deutschen Teilnehmer der Montagsdemos/Friedensdemos eine Heilige Kuh, ein Friedensengel schlechthin – diese Demonstranten sind einfach nur bekloppt, sie können nicht zwischen Recht und Unrecht, zwischen Zwang und Freiheit unterscheiden. Sie schämen sich nicht einmal, den eigenen Nachwuchs aufzuhetzen und die Kinder  anschließend auf YouTube vorzuführen.

medien_fake

„Genau das ist das Ziel der Medien: Wir sollen weiter dumm bleiben!“ – Stimmt! ARD & ZDF verschweigen, dass der Mond aus Käse und die Sonne aus Orangensaft besteht!

politischer_kindesmissbrauch

Unschuldige Kinder werden aus dem Kindergarten gerissen, um auf Deppen-Demos aufzutreten!

Durch das Internet verursachte Wahnerkrankungen, Teil 1: Chemtrailgläubigkeit

Bis in die 1990er Jahre hinein ließen sich leichtgläubige Menschen unnütze Versicherungen aufschwatzen oder gaben bis zu 7800 Mark für zwölfbändige Taschenbuch-Lexika aus, die ihnen ein halbbesoffener Vertreter an der Wohnungstür angedreht hatte. Man konnte diesen Bekloppten einfach alles verkaufen: Mitgliedschaften in Bücherclubs oder auch in religiösen Selbstmordsekten. Die Leichtgläubigen tummelten sich unter Bhagwan-Jüngern herum oder in Umweltschutzgruppen, wo sie dann das angebliche „Waldsterben“ beweinten.

All diesen Blödsinn gibt es seit Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr. Es ist keinesfalls so, dass die Bekloppten ausgestorben wären … – mitnichten! – sie haben lediglich ihren Wirkungsraum verändert! Inzwischen trifft man sie fast ausschließlich im Internet an, wo sie sich beispielsweise als „Truther“ oder als „Aufgewachte“ bezeichnen. Sie kaufen jetzt keine 5000-EUR-Matratzen mehr auf Kaffeefahrten ein, sondern glauben jeden Dreck, denen ihnen irgendwelche Gaukler auf YouTube oder auf einer anderen Internetplattform erzählen. NWO, Illuminaten, Laminaten, Channeling, Hochfinanz, BRD GmbH, jüdische Weltverschwörung … keine bescheuerte Lüge oder Quatschtheorie ist dumm genug, als das sie nicht von irgendeinem Leichtgläubigen für bare Münze genommen werden würde.

Verschwörungstheorien jeglicher Couleur, Hass auf Amerika, die Bundesrepublik Deutschland, auf Israel sind en vogue; hierzulande sind bereits 35% der Bevölkerung akut vom Verschwörungswahn betroffen, latent sollen 53% aller Haushalte befallen sein. Im obigen Aufklärungsvideo des Kanalbetreibers „SRSLY“ geht es um jene Menschen, die vom Thema „Chemtrails“ (teilweise sogar sexuell) erregt werden.

Schnappen Sie sich also eine Flasche Pommes Frites, lehnen Sie sich zurück und ergötzen Sie sich an der Blödheit der Chemtrailgläubigen! Viel Spaß!

Wie man die Spreu vom Weizenbier trennt

spam

Internet-Experten trennen streng zwischen nützlichen und unnützen Spam-Mails.

Liebe Mitverschwörer!

Neulich fand ich folgenden Text in meinem elektronischen Postfach vor:

Dear German huns!

Diesn mail ist keine gewoenlichen mail. Er ist einen happy bringer!

Du muessen abschreibn die mail un and schickn 12 andere guys. dann Glueck komme!

Beisbiel: Henry Pasorka aus Oklahoma schrieb deisen mail zehn mal ab. ER gewann einen Wochen spaeder im Loto eine Million Rubeln und als Zusatznpreis ein nackten Frau for Fickn! Jimmy Molente aber, Einwanderen aus Ireland, wollte nciht schreiben zwolf Male ab.

Jimmy verlor ein Bein beim unkrauds jaeten und sein Frau wurde ein Nazi! Sein Sie nech dumm! Schreibn Sie noch heude diesen mail dreizehch maln ab und dann kommen Gluck.!!

Do it, do it noch today!

Zunächst war ich hochgradig verwirrt. Sollte ich die Mail wirklich 12x abschreiben und ebenso oft weiterleiten? So viele Leute kenne ich doch gar nicht?! Dann fiel es mir wie Schuppen aus der Flechte: Die Mail war gar nicht echt! Es handelte sich um ein Fake! Wer konnte dahinterstecken? Cui bono?, wie wir Wahrheitsfinder und Truther uns den lieben langen Tag fragen. Die Antwort lag klar auf der Hand: Intriganten aus höchsten Freimaurerkreisen, vermutlich Illuminati, hatten die Fake-Mail verschickt. Diese Verbrecher wollen mir die Zeit stehlen, mich davon abhalten, die Wahrheit zu finden und hier im Blog hinauszuposaunen. Doch damit sind sie gescheitert. Ich habe die Mail lediglich an meinen Onkel Wolfgang weitergeleitet, um ihn ein bisschen zu foppen, sonst aber nichts weiter unternommen.

Auf Regen folgt auch Sonne, und so fand ich wenig später in meinem Postfach eine weitere Nachricht vor – diesmal handelte es sich nicht um ein Fake, sondern um einen echten Glücksbringer. Aber lest selbst, liebe Mitverschwörer:

Lieber Empfänger dieser sehr wichtigen (!!!) Exklusiv-Mail!

Gleich ohne wenn und aber vorneweg: Wir machen KEINE leeren Versprechen!
Die Firma Rutbert Damaschke arbeitet seit über zwölf Jahren mit internationalen Banken, Großmobilkonzernen und arabischen Saudis zusammen. Eine eigene Ölrafferie gehört zum Damaschke-Programm genauso wie ein Hochhaus mit Büros.
Keine angst!Wir wollen Ihnen nichts verkaufen. Aber Sie können uns helfen und das lohnt sich sehr FÜR SIE!!!
Wir haben enorme Zinsüberschüsse die uns Abermilliarden an Steuern kosten. Wir müssen Finanzreservoir abgeben. Mit anderen Worten wir verschenken Geld!!!!

Sie können Vorteil haben. Schreiben Sie uns und wir verraten Ihnen unsere Kontonummer. Sie schicken uns als Einlage (leider gesetzlich vorgeschrieben!) 1000 Euro in bar.

Aber zwei Tage später haben Sie dann 100.000 Dollar auf Ihrem Konto!!!! Steuerfrei!

Schreiben Sie noch heute an :_*_______*@fuckmail.ru!

PS: Achtung: Diese Email ist nur kurze Zeit gültig!

Na, ist das der Hammer?! Die tausend Euro, die als Vorleistung nötig sind, habe ich ohne zu fragen vom Sparbuch meiner Mutter abgehoben und dann auf das russische Konto überwiesen, welches man mir auf Nachfrage nannte. Da werden die Mitarbeiter der Berliner Sparkasse aber staunen, wenn ich schon bald 100.000 Dollar auf meinem Konto habe. Ich versichere allen meinen Lesern, dass ich das Geld einsetzen werde, um weiterhin erfolgreich gegen die USA, Israel und die Hochfinanz zu kämpfen.

Hochachtungsvoll!
Ihr/Euer Pätus Bremske

OPPT – was ist das, und warum funktioniert es nicht?

oppt

Seit einiger Zeit geistern vier aneinandergereihte Buchstaben durch die wunderbare Welt der Truther, Erwachten, Chemtrail-Aktivisten, Esoteriker, UFO-Gläubigen und Reichsideologen:

 OPPT!

OPPT sei in Kraft, hochwirksam und unwiderlegbar. Banken und Politiker seien am Ende. Die USA, Israel und der gesamte Westen sowieso. Hipp, hipp, hurra – OPPT ist da! Niemand braucht jemals mehr seine Schulden zahlen, denn der böse Kapitalismus hat ausgespielt.

Doch was ist OPPT überhaupt? Im Niederrheiner’s Blog findet sich hierzu folgender, fesselnder Artikel:

Skywatcher aus dem Freigeistforum, der schon zu Zeiten des legendären Geistig-Befreit-Blogs wegen seiner kurzen aber treffenden Beiträge als „Lord Skywatcher“ bezeichnet wurde, hat heute einen endgültigen Kommentar zum Thema OPPT abgegeben.

maki999 zitiert aus schnittpunkt2012.blogspot.de:

>…2009 ermitteln die amerikanische Anwältin Heather Ann Tucci-Jarraf mit Kollegen bei diversen amerikanischen Organisationen wie Weltbank, Freddie Mac, Fannie Mae, etc. Sie erstellten einen fatalen Report über globalen Betrug und Korruption. Resümee; „Wir sahen, wie jeder darunter leidet. Wir fragten uns, kann das private System gerettet werden und ist es wert, gerettet zu werden?“ Die Antwort war Nein! Es kann nicht gerettet werden und es ist auch nicht wert, gerettet zu werden!

Heather und ihre Kollegen entschieden demnach Möglichkeiten zu finden, um dieses System abschalten zu können.

Sie gründeten im Sinne der gesamten Menschheit den OPPT (One People´s Public Trust). Dieser Trust veröffentlichte im Oktober 2012 die Zwangsvollstreckung der privaten Betrugs- und Sklaverei-Systeme der UNO, des Internationalen Gerichtshof Den Haag, des International Criminal Court (ICC), des International Criminal Justice (ICJ) und allen Unternehmen, die vorgaben, eine Regierung zu sein.

Es war ein genialer Schachzug. Sie gründeten ein Unternehmen, eben den One People´s Public Trust, an dem alle Menschen dieser Erde beteiligt waren, natürlich auch der Schöpfer der Menschheit (!!!), und haben dieses Unternehmen registriert. Danach hat OPPT alle Unternehmen dieser Erde nach UCC (Uniform Commercial Code / Welthandelsgesetzbuches) verklagt, die das „Gesamtunternehmen Schöpfung“ schädigen. Sie haben allen „Schädigern der Schöpfung“, also allen Regierungen (die als Unternehmen eingetragen sind), Banken, etc. diese Klage zukommen lassen, inklusive Einspruchsrecht innerhalb der gesetzlichen Frist. Nicht ein Unternehmen, nicht eine Regierung hat Einspruch eingelegt. Warum?<

Antwort Skywatcher:

>Weil diese Aktion mehr als lächerlich ist. Genauso wie all diese Ein-Mann-Staatsgründungen.<

Manchmal ist eine Erklärung so klar und überzeugend, dass man einfach nichts mehr hinzuzufügen hat. Genauso, wie Skywatcher es geschrieben hat, ist es. Mehr muss man zu OPPT nicht sagen 😉

Eure Schulden will ich nicht oder Das kleine Arschloch

eure_schulden_will_ich_nicht

Diesen Lümmel wollen wir nicht!

Liebe Mitverschwörer!

Von 1998 bis 2005 wurde Deutschland von einer rot-grünen Koalition regiert. In jener Zeit gab es keine staatliche Neuverschuldung, wozu insbesondere die kluge Politik der Partei Bündnis 90/Die Grünen beitrug. Schulden waren bei den GRÜNEN einfach nicht drin! Deshalb wurden auch sämtliche Kredite, die man notgedrungen vom Helmut-Kohl-Regime übernommen hatte, auf Heller und Pfennig zurückgezahlt. Verantwortung für die immense deutsche Staatsverschuldung tragen ausschließlich CDU und FDP, Banker und Spekulanten, die Großindustrie und andere Kapitalisten.

Das sind Binsenweisheiten, über die jeder Jugendliche Bescheid weiß – egal ob Hauptschüler oder Gymnasiast. In solchen Sachen sind sich alle einig! Dass die GRÜNEN völlig unschuldig an der deutschen Staatsverschuldung sind, das ist nun mal genauso erwiesen wie die Tatsache, dass die USA die Anschläge vom 11. September 2001 selbst geplant und durchgeführt haben. Oder das Israel im Nahostkonflikt die alleinige Verantwortung trägt.

Die Partei Bündnis 90/Die Grünen hat also alles Recht der Welt, das Thema Staatsverschuldung im Wahlkampf 2013 zu thematisieren! Darüber reg‘ ich mich auch gar nicht auf. Abstoßend finde ich lediglich den kleinen Kotzbrocken, der auf den diesbezüglichen Wahlplakaten auftaucht! Und ich frage mich und alle Anwesenden: MUSS DAS SEIN?

Der Typ sieht ja aus, als ob er jeden Tag seine kleine Schwester verprügelt! Als ob er nachmittags vor dem Tor der nächstbesten Grundschule lauert, um den Drittklässlern die Pausenbrote und Handys zu klauen! Kann man doch nicht machen.

Abgesehen davon beherrscht der Lümmel doch garantiert meisterhaft die Kunst des Abmelkens staatlicher Leistungen: Kindergeld, BAföG und – bereits vorprogrammiert – Hartz IV und Staatsrente. Zwischenzeitlich dann auch noch zwei Dutzend Schulungsmaßnahmen, weil ihm keine Tätigkeit „so richtig liegt“. Ein Staat, der solche Bürger hat, muss zwangsläufig Schulden machen.

Nee, also wirklich: Jemand, der aussieht wie ein Hertha-BSC-Fan nach dem letzten Abstieg oder ein jugendlicher Handtaschenräuber bringt nun wirklich die garantierte Schuldenfreiheit der GRÜNEN nicht so richtig rüber.

Mit vorzüglichster Hochachtung:
Ihr und Euer Pätus Bremske

Die Handy-Haarp-Manipulation

Es ist eigentlich nicht nachvollziehbar, aber es existieren einige, wenige Menschen in Deutschland, die sich wohlfühlen und meinen, sich hierzulande frei entfalten zu können. Zur Illusion, nicht an Hunger, Durst und Frost zu leiden, kommt noch der Aberglaube hinzu, in einer intakten Demokratie zu leben.

Wie kann es sein, dass diese bedauernswerten Mitmenschen das unglaubliche Elend in unserem Staat nicht sehen? Dass sie nicht erkennen, dass wir von Zionisten und Kapitalisten beherrscht und gnadenlos ausgebeutet werden?

Die Antwort ist: Wir alle werden manipuliert, aber nicht jeder fällt auf das herein, was uns die Mainstreet-Medien und „Politiker“ weismachen wollen. Viele Menschen, insbesondere wir Truther, sind sogar weitgehend immun gegen jede Art von Beeinflussung – ob dies nun genetisch bedingt oder auf besonders hohe Intelligenz zurückzuführen ist, wollen wir hier nicht weiter erörtern.

Obiges Video klärt darüber auf, wie ein Teil der Bevölkerung mithilfe von Handywellen und Haarp-Strahlen dazu gebracht wird, die Lügen unserer Marionetten-Regierung zu glauben.

Ein Volkssport, voll von Antisemitismus, Hass, Misstrauen und totaler Selbstüberhöhung

Info-Krieger

Die Frankfurter Rundschau über Truther, Info-Krieger und Reichsdeppen

Am 17. d. M. veröffentlichte die Frankfurter Rundschau – im Rahmen einer Online-Kolumne – einen kurzen, aber sehr zutreffenden Artikel über jenen Massenwahn, der von Deutschland (und der Welt) Besitz ergriffen hat, und der sich insbesondere im Internet geschwulstartig ausbreitet:

Wow, in Russland ist ein Asteroid niedergegangen. Wir alle hätten keine Chance gehabt, wäre er noch ein Stück größer gewesen. Das ist beunruhigend. Den Verschwörungsideologen kommen die Einschläge sehr gelegen. Fehlgeleitete Raketen waren Ursache der Explosionen, vermutlich vom Mossad.

Was bin froh, dass ich in Steglitz-Zehlendorf lebe und studiere und selten im Ostteil der Stadt zu tun habe:

In Berlins Mitte, am Bahnhof Friedrichstraße läuft ein Mann ziellos auf und ab und referiert Spionagefantasien in drei Sprachen. Zwischen dem Würstchenverkäufer, schlechten Straßenmusikanten und Punks mit Hunden, schreit er die geheimsten Geheimnisse über Geld, Macht und Politik in die Welt hinaus.

Allerdings hab‘ ich schon mal einen abgerissen Typen gesehen, der in Kreuzberg und Neukölln – zwischen Hermannplatz und Karl-Marx-Straße-  flanierte und brüllend (und ohne jemals heiser zu werden) seine Kenntnisse über die kriegstreiberische Kraft des Zionismus kolportierte. Aus einer Tasche seines schmuddligen Mantels lugte eine Schnapsflasche hervor. Es ist schön, dass derartige Wahrhaftigkeiten auch von unteren sozialen Schichten verbreitet werden, zudem bestätigt sich wieder einmal die Volksweisheit: „Im Apfelkorn liegt Wahrheit!“

Ein pickeliger junger Mann und eine hochgewachsene Frau, sprechen Passanten an. Sie werben für die BüSo, einer antiimperialistischen und antisemitischen Organisation. […] Auch sie sehen das Ende gekommen, vor allem des (jüdischen) Bankensystems wegen und haben schon eine Idee, wie sie alles neu ordnen wollen.

Über die „BüSo“ und die LaRouche-Bewegung findet man auf diesen Seiten allerhand aufschlussreiche Informationen. Der Verein war seiner Zeit übrigens stets weit voraus, denn seit ca. fünfzehn Jahren wird der unmittelbar bevorstehende Zusammenbruch des Westens bzw. des Kapitalismus gepredigt. Die 14- bis 34-jährigen Jungmänner, die zurzeit (nahezu) sämtliche Foren und Blogs mit ihren Untergangsszenarien beherrschen, und sich dabei für unglaublich innovativ halten, reiten in Wirklichkeit also auf ziemlich alten Gäulen herum.

In einem Artikel über Massenwahn dürfen natürlich auch die Reichsideologen respektive Reichsdeppen nicht fehlen, die momentan absolute Hochkonjunktur haben. Die Top-Religion für die Doofen!

Alles neu ordnen wollen auch die „Reichsbürger“. Das heißt, eigentlich meinen sie, das alte wäre noch nicht zu Ende, das Deutsche Reich. Sie verteilen Reichspässe an ihre Mitglieder und haben sogar eine eigene Polizei. Einige betreiben Tauschringe oder Kneipen.

Es folgt ein kurzer Abriss, über die im Netz versammelte Spinner-Szene:

Die jüngeren sitzen in Cafés mit Internet und schreiben für Websites mit Verschwörungstheorien von Hitler bis zum 11. September. Dazwischen ziehen sie über Impfung von Kindern her, bezeichnen Aids als jüdische Lüge, Ariosophen als die wahren Sozialisten und suchen ihr Heil in völkischer Medizin.

Und das Fazit:

… wir wären überrascht wie viele Truther, Infokrieger, Ufo-Nazis und Querfrontstrategen uns täglich umgeben. Es ist ein Volkssport, voll von Antisemitismus, Hass, Misstrauen und totaler Selbstüberhöhung. […] Das sind nicht einfach Spinner. Sie meinen es ernst. Sie kommen nicht aus dem All, sondern von nebenan. Das ist wirklich beunruhigend.

Genauso ist es und nicht anders!

Wilfried Schmickler, König der Jammerlappen

Der Deutsche ist arm, bitterarm. Er ist gezwungen in einem Land dahinzuvegetieren, in dem eine unerträgliche, gesellschaftliche Kälte herrscht – jenes eisige Klima, das lediglich von der nicht mehr hinnehmbaren sozialen Ungerechtigkeit übertroffen wird.

Das ist natürlich Mumpitz, aber die Deutschen hören es immer wieder gern: sie können gar nicht genug davon bekommen, über ihr angebliches Leid informiert zu werden. Schuld an dem Schrecken sind sie jedoch niemals selbst, nicht das Individuum, sondern irgendwelche nebulösen Strippenzieher, zu denen Banker, Kapitalisten und korrupte Politiker gehören. Der übliche Wahn halt.

Der GEZ-alimentierte Kabarettist Wilfried Schmickler hat sich, im Rahmen einer einschläfernden Litanei („Dat is doch normaal“), zum Sprachrohr dieser Selbstmitleidigen gemacht: vor großem Publikum schwang er sich zum unumstrittenen König der Jammerlappen auf. Das ist insofern tragisch, als das Schmickler zu den wenigen deutschen Vertretern seines Berufsstandes gehört, die, ab und zu wenigstens, witzig sind. Schmickler besitzt häufig sogar die Traute, sich kritisch zum Islam zu äußern.

Am 9.11.2012 rotzte er jedoch Gesinnung ins Publikum, populistischen Unsinn, für den man hierzulande überall und jederzeit Applaus ernten kann. Mit Alki-Stimme und im Stakkato beliefert er das Publikum im Saal, und draußen an den TV-Geräten, mit dem, wonach es lechzt.

Er spricht erst mal grausige Phänomene an … Babys, die in Mülleimern verschwinden, oder Rentner, die unentdeckt in Mietshäusern verwesen. Zeugnisse menschlicher Teilnahmslosigkeit und sozialer Verwahrlosung, wie man sie so, oder so ähnlich, in allen Epochen und Gesellschaftsformen antreffen konnte/kann. Dass besonders in der Bundesrepublik Deutschland staatliche und private Stellen intensiv bemüht sind, solchen Missständen entgegenzuwirken, das wird von Schmickler und besonders seinem Publikum tunlichst ausgeblendet. Finanzielle Unterstützung durch Ämter, kostenlose und kompetente Beratung, Babyklappen, Kältebusse – all das gibt es gar nicht. Wir leben in der schlechtesten aller Welten. Punkt. Ende. Aus.

Dann, um es noch zu erwähnen, kommen in Schmicklers Redeschwall noch die üblichen Verdächtigen vor: Rösler, Kristina Schröder, Westerwelle, usw., usf. Unrecht und Elend wohin man auch blickt.

Dieses weltfremde, negative Denken erzeugt beim Publikum ein sichtlich wohliges Kribbeln. Man fühlt sich einfach gut. Wenn man sich die Leute anguckt, dann wirken sie – egal was Schmickler gerade erzählt – keinesfalls empört oder schockiert … nein, sie blicken zufrieden drein, sie lachen und applaudieren enthusiastisch.

Die Atmosphäre ist unheimlich, die nekrophile Stimmung ist die gleiche wie einst im Berliner Sportpalast, und hätte jemand gefragt „Wollt ihr den totalen Krieg?“ – dieses selten dumme Publikum hätte gewiss mit Ja geantwortet.

PSIRAM, Michael Mross und die Hochfinanz

Michael Mross hagalil.com

Bild anklicken, um zum Artikel zu gelangen

PSIRAM (ehemals Esowatch) war – mal wieder – einige Zeit offline, und wenn man diesbezüglich googelt, gelangt man unter Umständen zu einem recht einseitigen, ja, feindseligen Bericht, der sich auf einer Seite namens mmnews.de findet. Hinter mmnews.de steckt ein gewisser Michael Mross.

Zu Mross wiederum findet sich auf hagalil.com ein älterer, jedoch aufschlussreicher Artikel:

Das “Doppelleben” des Börsenexperten Michael Mross

Einen weiterführenden Artikel gibt es bei Lizas Welt: Die verfolgte Unschuld