Moskaus nützlichster Idiot: Tobias Sommer

tobias_sommer

Tobias Sommer betet in seinem Schlafzimmer jeden Abend zwei Stunden lang zu Wladimir Putin

Tobias Sommer betreibt das Blog „Sommers Sonntag“. Darin gibt er sich einer Endzeit-Prophetie hin, hetzt gegen die USA, Deutschland und Israel. Er propagiert braune Esoterik und reichsdeutschen Geschichtsrevisionismus. Die Erde sei ein Ort des Schreckens, ausgenommen davon sind China, Nordkorea und – besonders – Russland.

Ja, ganz besonders Russland, denn dort herrscht der Weltenretter, Messias und Freund aller Menschen und Delphine Wladimir Putin. Wenn Tobias Sommer an Putin denkt (und das tut er fast dauernd), dann kriegt er einen Halbsteifen. Manche sprechen sogar von einer vollständigen Erektion.

Für ihn ist Wladimir Putin ein Gott. Deshalb gibt es für Tobias Sommer auch nur zwei Arten von Meinungen:

  • die Richtige: Putin bedingungslos und über alle Maßen lieben; den Westen, besonders Israel, Deutschland und die USA, grenzenlos hassen. Demokratie und Marktwirtschaft verteufeln.
  • die Bezahlte: jeder, der nicht die soeben genannte RICHTIGE MEINUNG vertritt, kann nur ein Bezahlschreiber, ein Troll sein. Finanziert vom Mossad, der NSA, CIA, BND, MAD oder von Angela Merkel persönlich.

Tobias Sommer muss immerzu an seine Zukunft denken. Er will nämlich später mal in den Himmel kommen. Nach seinem Tode wird er dann vor dem Allmächtigen stehen, also vor Wladimir Putin! Und der wird dann ganz bestimmt fragen:

 „Na, Tobias, du oller Zombie, was hast du denn zu deinen Lebzeiten getan, um mir bei der Wiedereinführung der UdSSR zu helfen?“

Tobias könnte dann auf einen Artikel vom 4. August 2014 verweisen, und auf die entsetzlichen Fotografien, die er darin veröffentlicht hat. Die Bilder (es sind einige Fakes darunter) zeigen schwer verletzte und tote Menschen, auch Kinder. Es handelt sich um Aufnahmen aus Krisengebieten in Nahost, insbesondere aus dem syrischen Bürgerkrieg. Der Text suggeriert hingegen, die Bilder würden aus der Ukraine stammen, die gezeigten Personen wären durch Beschuss der ukrainischen Armee verletzt bzw. getötet worden.

Publiziert Tobias Sommer solche Lügengeschichten wirklich, um irgendwann mal in den Putin-Himmel zu kommen … oder ist er einfach nur saudumm (auch dafür spricht einiges)? Oder ist er gar selbst ein Bezahlschreiber? Wie man hört, setzen die Russen allerlei Blogger, Forenschreiber und Facebook-User ein, um Propaganda für sich und gleichzeitig  Stimmung gegen den Westen zu machen:

Putins Trolle – Propaganda aus Russland (Süddeutsche Zeitung)

Der moskauhörige Tobias Sommer hat jedenfalls angekündigt, sein Lügen-, Hass- und Propagandablog Ende des Jahres dichtmachen zu wollen. Vielleicht läuft sein Bezahlschreiber-Vertrag mit den russischen Kriegstreibern dann aus. Man sollte der Ankündigung so oder so nicht vertrauen: Desinformationen gehören bei der KPDdSU und ihren deutschen Handlangern ja seit langem zum guten Ton.

Stopfake – Über die russische Lügenpropaganda im Ukrainekonflikt

Advertisements

Veröffentlicht am 7. August 2014 in Medienmanipulation und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kuriosen Kommentar schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: