Durch das Internet verursachte Wahnerkrankungen, Teil 1: Chemtrailgläubigkeit

Bis in die 1990er Jahre hinein ließen sich leichtgläubige Menschen unnütze Versicherungen aufschwatzen oder gaben bis zu 7800 Mark für zwölfbändige Taschenbuch-Lexika aus, die ihnen ein halbbesoffener Vertreter an der Wohnungstür angedreht hatte. Man konnte diesen Bekloppten einfach alles verkaufen: Mitgliedschaften in Bücherclubs oder auch in religiösen Selbstmordsekten. Die Leichtgläubigen tummelten sich unter Bhagwan-Jüngern herum oder in Umweltschutzgruppen, wo sie dann das angebliche “Waldsterben” beweinten.

All diesen Blödsinn gibt es seit Anfang der 1990er-Jahre nicht mehr. Es ist keinesfalls so, dass die Bekloppten ausgestorben wären … – mitnichten! – sie haben lediglich ihren Wirkungsraum verändert! Inzwischen trifft man sie fast ausschließlich im Internet an, wo sie sich beispielsweise als “Truther” oder als “Aufgewachte” bezeichnen. Sie kaufen jetzt keine 5000-EUR-Matratzen mehr auf Kaffeefahrten ein, sondern glauben jeden Dreck, denen ihnen irgendwelche Gaukler auf YouTube oder auf einer anderen Internetplattform erzählen. NWO, Illuminaten, Laminaten, Channeling, Hochfinanz, BRD GmbH, jüdische Weltverschwörung … keine bescheuerte Lüge oder Quatschtheorie ist dumm genug, als das sie nicht von irgendeinem Leichtgläubigen für bare Münze genommen werden würde.

Verschwörungstheorien jeglicher Couleur, Hass auf Amerika, die Bundesrepublik Deutschland, auf Israel sind en vogue; hierzulande sind bereits 35% der Bevölkerung akut vom Verschwörungswahn betroffen, latent sollen 53% aller Haushalte befallen sein. Im obigen Aufklärungsvideo des Kanalbetreibers “SRSLY” geht es um jene Menschen, die vom Thema “Chemtrails” (teilweise sogar sexuell) erregt werden.

Schnappen Sie sich also eine Flasche Pommes Frites, lehnen Sie sich zurück und ergötzen Sie sich an der Blödheit der Chemtrailgläubigen! Viel Spaß!

Chinesisches Mondmobil „Jadehase“ beweist: USA waren niemals auf dem Mond!

Mondfake

Das chinesische Mondfahrzeug “Jadehase” machte auf dem Erdtrabanten eine äußerst merkwürdige Entdeckung!

Samstag, 21. März 2014, Pressekonferenz im volkschinesischen Kosmos-Ministerium in Peking, 16:07 Uhr:

Der chinesische Kosmos-Minister Siu Tien Yuen steht hinter seinem Rednerpult, blickt die anwesenden, internationalen Journalisten traurig an und verkündet:

„Eigentlich wollten wir unseren hilfsbedürftigen USA-Handelspartnern einen Gefallen tun, auch wenn diese Leute alles andere als demokratisch sind. Mit den immerzu gärenden Gerüchten, die Amerikaner wären nie auf dem Mond gewesen, sollte jedenfalls endgültig Schluss sein. Deshalb schickten wir unser Mondmobil Jadehase in Richtung eines jener Plätze los, wo die Amerikaner ihrer eigenen Auskunft nach gelandet waren.“ Der Blick des kleinen, aufrichtigen Mannes wird plötzlich traurig. „Auch wir Chinesen waren stolz darauf gewesen, dass die Amerikaner damals auf dem Mond waren. Denn schließlich sind die Amis ja auch so eine Art Menschen. Umso schlimmer war es, als wir dann eine schreckliche Entdeckung machten!“

Kommunist

Siu Tien Yuen glaubte lange Zeit an die schmutzigen Lügen der Amerikaner.

Siu Tien Yuen berichtet mit stockender Stimme davon, wie der Jadehase immerzu umherraste, um Indizien für amerikanische Mondlandungen zu finden. Doch nirgendwo ließ sich auch nur der Hauch eines Beweises aufspüren. Nun wird es ganz still im Saal. Man hört nur das Summen der Kameras und das Schnippen der Blitzlichter. Kosmos-Minister Siu Tien Yuen beginnt zu weinen … und niemand der Anwesenden findet das peinlich oder unpassend.

„Aber diese dreckigen Kapitalistenschweine haben uns hereingelegt“, fährt Siu Tien Yuen mit gebrochener Stimme fort. „Die Amerikaner waren niemals auf dem Mond! Wir fanden lediglich eine Pappfigur, die dort offensichtlich von den Russen aufgestellt worden war!“ Den weiteren Ausführungen des chinesischen Ministers ist zu entnehmen, dass es sowjetische Kosmonauten waren, denen in den 60er-Jahren eine bemannte Mondlandung gelang. Doch die bescheidenen Kommunisten wollten keinen Ruhm, denn es ging ihnen um die Wissenschaft, um die Menschheit. Aus Mitleid mit den Amerikanern stellten die Sowjets einen „Astronauten“ aus Pappe auf, um die kapitalistischen Mitbewerber nicht zu beschämen. Deshalb glaubte 1969 alle Welt, dass den USA eine Mondlandung gelungen sei.

Die anwesenden Journalisten, auch die US-amerikanischen, erheben sich nun, um Siu Tien Yuen stehend Beifall zu zollen. Sie alle spüren, dass der Kommunismus jene Kraft ist, die auf dieser Erde das Gute schafft und den Fortschritt bringt.

Mondlandung

Am Ende der Pressekonferzen gab es stehende Ovationen für Siu Tien Yuen, weil er der Weltöffentlichkeit deutlich machte, dass nur der Kommunismus wirkliche Freiheit sowie Umweltschutz und Liebe für alle Menschen garantiert!

Jadehase

Das Mondmobil “Jadehase” ist der endgültige Beweis sozialistischer Überlegenheit!

Neuköllner Bürger stimmen Beitritt zur Türkei mit großer Mehrheit zu

tuerken

Die Menschen in Berlin feiern ausgiebig!

Nun ist es amtlich:

Der Berliner Bezirk Neukölln ist unabänderlich und auf ewig Bestandteil der Republik Türkei. Die Menschen fühlen sich dem türkischen Staat, der türkischen Gastronomie (insbesondere den unzähligen Döner-Buden) sowie der türkischen Mentalität (Kartoffel-Schlampen poppen, Kartoffel-Feiglingen die Fressen polieren) zutiefst verbunden. Insofern war und bleibt Neukölln ein fester, unlösbarer Bestandteil des osmanischen Reiches.

Dieser Präambel der neuen Verfassung stimmten am zurückliegenden Sonntag rund 97% der wahlberechtigten Neuköllner zu. Die Weltöffentlichkeit allerdings schenkte dem völkerrechtlich äußerst bedeutendem Vorgang so gut wie keine Beachtung  - dies war den aktuellen Vorgängen in der Ukraine/auf der Krim geschuldet … und möglicherweise ebenso der Tatsache, dass das Internetportal Youporn vor kurzem drei neue Cumshot-Compilationen als Download-Stream zur Verfügung stellte.

Bereits vor drei Wochen hatten türkische Freischärler das Neuköllner Rathaus unter ihrer Kontrolle gebracht. Unbeachtet von der Weltpresse wurde der ehemalige “Bürgermeister” Heinz Buschkowsky gefoltert und anschließend hingerichtet, während zeitgleich der Rassist und Nationalist Thilo Sarrazin gevierteilt wurde. Großen Jubel lösten die Ereignisse insbesondere unter der „deutschen“ Minderheit aus. Horst-Uwe Meyerbrink beispielsweise, MitgliedIn der GRÜNEN, äußerste gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu Ajans: „Wir sogenannten Deutschen müssen endlich hinfort von diesem Erdball. Ich selbst habe mich bereits vor Jahren kastrieren lassen, impotent war ich sowieso schon immer!“

gruene

Horst-Uwe Meyerbrink (links im Bild) freut sich sehr, dass es mit “Deutschland”, den “Deutschen” sowie der “deutschen” Sprache endlich zu Ende geht.

Die “deutsche” Regierung indes ist sich noch unschlüssig. „Natürlich könnten wir Sanktionen verhängen“, betont “Kanzlerin” Merkel, „aber darunter würde letztendlich nur die dortige Bevölkerung leiden! Also erhöhen wir erst einmal die finanziellen Unterstützungsleistungen für den türkischen Staat.“

merkel

Bundeskanzlerin Merkel weiß, dass sie gegen den Hartz IV-Empfänger Recep Tayyip Erdogan nichts unternehmen kann.

Auch “Bundesminister” Steinmeier ist strikt dagegen, den Konflikt zu verschärfen: „Die Türken haben schon Abermilliarden EUR von uns bekommen, es wäre inhuman, das türkischen Volk, welchem das Nehmen inzwischen zur lieben Gewohnheit geworden ist, jetzt  zu bestrafen…“

steinmeier

Außenminister Steinmeier: “Wirtschaftlich sind wir von der Türkei vollkommen abhängig, denn Erdogans Haushalt wird zu 90% aus ‘deutschen’ Kindergeldzahlungen finanziert.”

Die NATO setzt ebenso auf Diplomatie: „Natürlich ist es schlimm, dass der sogenannten Bundesrepublik Deutschland ein großes Stück ihres Territoriums entzogen wurde“, betont Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen, „dennoch liegt es an den westlichen  Staaten, den Konflikt nicht weiter eskalieren zu lassen.“ Die Europäer müssten endlich ihre Identität endlich aufgeben, damit aggressivere Völker die Macht übernehmen könnten.

Anders Fogh Rasmussen

Anders Fogh Rasmussen

Erdogan

Türkenkönig Erdogan warnt eindringlich vor “deutschem” Sexismus, Rassismus und Faschismus!

Die “deutsche” Regierung, die derartig plausiblen Argumenten nichts entgegenzusetzen hat, wird letztendlich einlenken müssen. Historisch gesehen hat Erdogan ohnehin Recht: Neukölln hat niemals wirklich zum sogenannten Staat “Deutschland” gehört. Und was die angeblichen “Deutschen” angeht, so handelt es sich um einen Haufen degenerierter Schwachköpfe. “Diese dreckigen Hunde müssen dankbar dafür sein, das ihnen nunmehr das entrissen wird, was sie sich ihre Väter einst mit harter Arbeit geschaffen haben”, so der osmanische Großherrscher.

Wie man die Spreu vom Weizenbier trennt

spam

Internet-Experten trennen streng zwischen nützlichen und unnützen Spam-Mails.

Liebe Mitverschwörer!

Neulich fand ich folgenden Text in meinem elektronischen Postfach vor:

Dear German huns!

Diesn mail ist keine gewoenlichen mail. Er ist einen happy bringer!

Du muessen abschreibn die mail un and schickn 12 andere guys. dann Glueck komme!

Beisbiel: Henry Pasorka aus Oklahoma schrieb deisen mail zehn mal ab. ER gewann einen Wochen spaeder im Loto eine Million Rubeln und als Zusatznpreis ein nackten Frau for Fickn! Jimmy Molente aber, Einwanderen aus Ireland, wollte nciht schreiben zwolf Male ab.

Jimmy verlor ein Bein beim unkrauds jaeten und sein Frau wurde ein Nazi! Sein Sie nech dumm! Schreibn Sie noch heude diesen mail dreizehch maln ab und dann kommen Gluck.!!

Do it, do it noch today!

Zunächst war ich hochgradig verwirrt. Sollte ich die Mail wirklich 12x abschreiben und ebenso oft weiterleiten? So viele Leute kenne ich doch gar nicht?! Dann fiel es mir wie Schuppen aus der Flechte: Die Mail war gar nicht echt! Es handelte sich um ein Fake! Wer konnte dahinterstecken? Cui bono?, wie wir Wahrheitsfinder und Truther uns den lieben langen Tag fragen. Die Antwort lag klar auf der Hand: Intriganten aus höchsten Freimaurerkreisen, vermutlich Illuminati, hatten die Fake-Mail verschickt. Diese Verbrecher wollen mir die Zeit stehlen, mich davon abhalten, die Wahrheit zu finden und hier im Blog hinauszuposaunen. Doch damit sind sie gescheitert. Ich habe die Mail lediglich an meinen Onkel Wolfgang weitergeleitet, um ihn ein bisschen zu foppen, sonst aber nichts weiter unternommen.

Auf Regen folgt auch Sonne, und so fand ich wenig später in meinem Postfach eine weitere Nachricht vor – diesmal handelte es sich nicht um ein Fake, sondern um einen echten Glücksbringer. Aber lest selbst, liebe Mitverschwörer:

Lieber Empfänger dieser sehr wichtigen (!!!) Exklusiv-Mail!

Gleich ohne wenn und aber vorneweg: Wir machen KEINE leeren Versprechen!
Die Firma Rutbert Damaschke arbeitet seit über zwölf Jahren mit internationalen Banken, Großmobilkonzernen und arabischen Saudis zusammen. Eine eigene Ölrafferie gehört zum Damaschke-Programm genauso wie ein Hochhaus mit Büros.
Keine angst!Wir wollen Ihnen nichts verkaufen. Aber Sie können uns helfen und das lohnt sich sehr FÜR SIE!!!
Wir haben enorme Zinsüberschüsse die uns Abermilliarden an Steuern kosten. Wir müssen Finanzreservoir abgeben. Mit anderen Worten wir verschenken Geld!!!!

Sie können Vorteil haben. Schreiben Sie uns und wir verraten Ihnen unsere Kontonummer. Sie schicken uns als Einlage (leider gesetzlich vorgeschrieben!) 1000 Euro in bar.

Aber zwei Tage später haben Sie dann 100.000 Dollar auf Ihrem Konto!!!! Steuerfrei!

Schreiben Sie noch heute an :_*_______*@fuckmail.ru!

PS: Achtung: Diese Email ist nur kurze Zeit gültig!

Na, ist das der Hammer?! Die tausend Euro, die als Vorleistung nötig sind, habe ich ohne zu fragen vom Sparbuch meiner Mutter abgehoben und dann auf das russische Konto überwiesen, welches man mir auf Nachfrage nannte. Da werden die Mitarbeiter der Berliner Sparkasse aber staunen, wenn ich schon bald 100.000 Dollar auf meinem Konto habe. Ich versichere allen meinen Lesern, dass ich das Geld einsetzen werde, um weiterhin erfolgreich gegen die USA, Israel und die Hochfinanz zu kämpfen.

Hochachtungsvoll!
Ihr/Euer Pätus Bremske

Edathy-Affäre: Erste Festnahmen!

freche_kinder

Haben diese Kinder “Porno-Bastian” ins Unglück gestürzt?

In Übersee wurden nun 5 Knaben im Alter von 6 bis 13 Jahren festgenommen. Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, für diverse Aktfotografien posiert zu haben, die der deutsche Ex-Politiker Sebastian Edathy in Kanada bestellte. Obgleich der Ehrenmann die horrende Summe von 24,95 Dollar überwies, sollen manche Kinder sich nicht komplett nackisch gemacht haben. Somit wurde Edathy um den vollen Genuss gebracht. Dafür werden sich die kriminellen Drecksgören demnächst vor Gericht verantworten müssen.

Aliens

UNO-Chefankläger Arnold Liens ist krachsauer: “Was man mit Sebastian Edathy gemacht hat, lässt sich nur noch mit den alliierten Bombenangriffen auf Dresden vergleichen!”

UNO-Chefankläger Arnold Liens macht sich indes noch ganz andere Sorgen: “Die kanadischen und die deutschen Ermittler haben offenbar nicht mehr alle Schamhaare am Sack! Dass diese Rechtsbeuger überhaupt ermittelt haben ist schon unsinnig – es ging schließlich nur um Kinder! – aber das ausgerechnet während der Koalitionsverhandlungen zu tun, war völlig verantwortungslos. Die beiden großen deutschen sozialistischen Parteien, CDU und SPD, mussten unbedingt zusammenkommen, davon hing und hängt immerhin der Weltfrieden ab!”

In Deutschland ist es natürlich mal wieder die Springer-Presse, die so tut, als ob Edathy etwas Verwerfliches getan hätte:

Porno-Edathy

Bodo Boserke bietet Sebastian Edathy umfassende Unterstützung an!

Sebastian Edathy

Der Bolle-Berliner Bodo Boserke: Hinter seinem dicken Bauch verbirgt sich ein großes Herz!

Die Polente hat also die janzen Bilda, wo Sebastian Edathy für teua Jeld in Kanada jekooft hat, einfach mitjenomm – die liebevoll jesammelten Lustknaben, alle wech! Hab sofort Mitleid jekriecht und mir jedacht: Bodo – da musste helfn tun…

Icke also runna in Kella und die olln Fotos rausjesucht von vor 50 Jahrn – die, wie ick als kleener Steppke nackich im Wannsee rumjeplanscht bin. Janz ohne Klamotten, nur mit ne alberne Mütze uffm Eiakopp.

Leida bin ick früha schon mit ner ziemlich fetten Wampe rumspaziert, so dett von meim sowieso winzijem Pullermann kaum watt zu sehn is. Trotzdem tun die Fotos bestimmt ersmal reichn für Edathy – wenigstens bissa ne neue Ladung Bilda aus Kanada kriegn tut!

Nix zu danken, wa? Eua Bodo Boderke, der gern mal nem perversen Politika aussa Not raushelfn tut!

SebastianEdathy_2013_12477148573

Schadensersatz für Sebastian Edathy (Bild: Wikipedia)

Schneematsch in der Birne

Berlin, Lichterfelde-West, 15:30 Uhr
Just in diesem Augenblick scheint mir die Sonne ins Zimmer; die Außentemperatur beträgt vier Grad über dem Nullpunkt, kein Fitzelchen Schnee liegt auf der Straße. Alles was vor einigen Tagen noch da war, ist längst weggeschmolzen.

Das ist insofern bemerkenswert, als dass in diesem Januar insgesamt 24 Gigatonnen Schnee auf Berlin herabgerieselt sind … wobei wir es jedoch keinesfalls mit herkömmlichem Schnee zu tun hatten! Es handelte sich um sogenannten unkaputtbaren Schnee, vollgestopft mit entsetzlichen chemischen Zusätzen. In Wahrheit war der diesjährige Schnee sogar giftgrün, aber durch Ariel, Omo, Dash und andere Geschmacksverstärker war er so weiß, weißer geht’s nicht.

Das jedenfalls glauben führende Chemtrail-Kenner, HAARP-Fetischisten und NWO-Onanisten herausgefunden zu haben. Die Hanseln waren nämlich ein wenig gelangweilt vom eigenen, ewigen Chemtrail-, HAARP- und NWO-Gedöns, und deshalb musste mal was Neues her.

plainiceblackenedbyflame

Nicht nur in Berlin, sondern überall in der Welt hielten die Mitglieder der Wahrheitsbewegung Kerzen und Feuerzeuge an selbstgepresste Schneebälle, um anschließend mit angemessener Empörung festzustellen, dass selbige nicht – wie erwartet – umgehend schmolzen, sondern immer fester wurden und sogar Ruß ansetzten.

Natürlich hätten die Deppen Hobbywissenschaftler mal einen Physiklehrer fragen können, warum ein Schneeball nicht (sofort) schmilzt, wenn man ihn über eine Flamme hält. Aber warum sich die Mühe machen, wenn man sowie schon weiß, was für bösartige Kreise hinter dem vermeintlichen Phänomen stecken? – Nämlich die üblichen Verdächtigen: Zionisten, Banker, Amis, Israelis, Kapitalisten, Angela Merkel, der Verfassungsschutz und die BRD GmbH!!

Leider ist die nachfolgend verlinkte Seite (die das Schneeball-Phänomen erklärt) nur in englischer Sprache verfügbar, und somit für deutsche „Erwachte“, „Truther“ und „Lichtarbeiter“ – aufgrund fehlender Fremdsprachenkenntnisse – nicht geeignet:

fake_snow

Bitte das JPG anklicken, um Metabung.org aufzurufen!

Thyl Steinemann, der Braunbär aus den Bergen

Thyl Steinemann

Auch in der Schweiz gibt es noch Braunbären – beispielsweise Thyl Steinemann!

Bei Thyl Steinemann handelt es sich um einen braunesoterischen Verschwörungstheoretiker im Endstadium. Er ist das Opfer seiner eigenen Dummheit, zu Grunde gerichtet von verschwörungstheoretischen Wahnvorstellungen. Noch vor vier Jahren wohnte er, gemeinsam mit seiner Ehefrau Sylvia, in einem schönen Haus in Graubünden – wundervoll gelegen, mit Blick auf die Alpen. Jetzt ist er von Verwahrlosung bedroht.

steinemann_schweiz

Steinemann wurde 1933 in der Schweiz geboren.

Einen an der Waffel hatte Steinemann wohl schon immer, aber was die Lebensumstände betrifft, so ging es mit ihm erst rapide bergab, nachdem seine Frau verstarb. Steinemann verlor durch ungeschicktes Agieren nicht nur sein Haus, sondern nahezu sämtliches Hab und Gut. Mittlerweile haust er in der winzigen Mansarde eines Altbaus. Alles wirkt spartanisch bis ärmlich. Geblieben ist ihm die monatliche Rentenzahlung des Schweizer Staates sowie eine Tastenfidel, auf der er an Bahnhöfen und anderen öffentlichen Orten spielt, um sich etwas dazuzuverdienen.

Der Wahn hat Steinemann weiterhin fest im Griff. Der hagere Rentner glaubt seit Jahren fest daran, dass er schon bald eine größere Erbschaft erhalten wird. Ein windiger afrikanischer Anwalt hat ihm diesen Floh ins Ohr gesetzt. Selbstverständlich soll Steinemann zunächst einen ordentlichen Betrag überweisen, um überhaupt an das Erbe zu kommen. Steinemanns Geschwister weigern sich indes, diese angeblichen Anwaltskosten vorzustrecken. Sie versuchten ihrem Bruder die Augen zu öffnen – es handle sich um „Betrug, um nichts anderes als Betrug“. Doch Steinemann ist und bleibt in jeder Hinsicht uneinsichtig.

image5

Schlecht gemachtes Fake: Deutsche „Reichsflugscheiben“ über den Schweizer Alpen.

Er glaubt an Chemtrails, bösartige HAARP-Strahlen, an Reichsflugscheiben, ans Channeln und anderen Unfug. Steinemann ist ein klassischer Antisemit. Auf seiner Homepage hat er die „Protokolle der Weisen von Zion“ veröffentlicht, und zwar mit dem lügenhaften Hinweis, dass es sich um authentische Texte handle. Zudem verlinkt Steinemann fleißig zu den Seiten der rechtsextremistischen deutschen Reichsbürgerbewegung.

Nicht minder abscheulich seine Rubrik „Antlitzkunde – Menschenkenntnis“, in der er die sogenannte Physiognomik auferstehen lässt. Selbige wurde von NS-Akademikern praktiziert, die glaubten, per Gesichtsanalyse einen jüdisch-stämmigen Reichsbürger von einem original Sauerkraut-Deutschen unterscheiden zu können.

Thyl Steinemann ist in die Fußstapfen dieser Scharlatane getreten. Er projiziert munter Charaktereigenschaften in jedes x-beliebige Gesicht. Eine persönliche Begegnung ist hierfür nicht notwendig, ein Foto aus dem Internet genügt. Steinemann kann sogar die Charaktereigenschaften einer Phantasiefigur wie die des Uncle Sam benennen, aufgrund der altbekannten Zeichnung:

teufel_usa

Uncle Sam ist böse!

Auch die angeblichen Charakterschwächen des ehemalige US-Präsident George W. Bush werden aufgezeigt. Nebenher erfährt der verblüffte Leser, dass Bush inzwischen durch einen strapazierfähigeren Klon ausgetauscht wurde.

teufel_bush

George W. Bush ist böse!

ariel_sharon

Ariel Sharon ist (war) böse!

In Thyl Steinemanns Schubladenuniversum existieren auch gute Menschen. Wahrhaftige Lichtgestalten sogar! Dem – inzwischen dahingeschiedenen – Massenmörder Osama Bin Laden beispielsweise werden eine Reihe höchst positiver Eigenschaften angedichtet. Allerdings ging Steinemann bei seiner Analyse von der Fehlannahme aus, dass der Terroristenchef Afghane gewesen sei:

der_liebe_osama

Osama Bin Laden ist (war) lieb!

Garniert wird der kranke Schwachsinn dann mit Links zu Behauptungen wie „Hitlers Friedensbemühungen vor dem Russlandfeldzug“ oder der dummfrechen Lüge, Anne Frank (die von Steinemann als „Holocaust-Ikone“ verhöhnt wird) hätte das KZ überlebt.

Thyl Steinemann sollte mal einen Blick in den Spiegel werfen. Vielleicht wird ihm ja anhand der eigenen Gesichtszüge klar, dass er ein selten dummer und hasserfüllter Mensch ist. Ansonsten taugt der Heini noch als Warnung für seine Gesinnungsgenossen – nämlich in der Hinsicht, dass der heutzutage kursierende Verschwörungswahn auch zu einem beachtlichem sozialen Abstieg führen kann.

image4

Thyl Steinemanns peinliche Bettelei

Nach dem „Coffee to go“ nun die „Pussy to go!“

pussy_to_go

Plastik-Leichenteil, hergestellt für sexuelle Loser!

Liebe Mitverschwörer,

in einem Artikel vom 13. Dezember 2013 berichtete ich darüber, dass deutsche Männer keine Frauen mehr abbekommen. Sie sind nicht männlich genug, können im internationalen Konkurrenzkampf nicht bestehen, weshalb sie sich bei RedTube herumtreiben und per Selbsthilfe Erleichterung verschaffen müssen.

Doch nach der neuesten Abmahnwelle herrscht große Verunsicherung: 250 EUR kann das Anschauen eines Pornostreams kosten! Die großen Versandhändler im Internet haben längst auf die Notsituation reagiert und bieten Leichenteile aus Plastik an, an denen der deutsche Mann seine unbefriedigten Bedürfnisse abreagieren kann. Rund 74% aller männlichen Deutschen machen mittlerweile täglich mit der „Pussy to go“ rum, während sie gleichzeitig „Coffee to go“ trinken.

deluxe

Auch Luxus-Onanisten kommen auf ihre Kosten!

Wirklich sicher ist das nicht, denn ich würde mich nicht wundern, wenn diese Onanierbeschleuniger aus China kämen, hergestellt aus Abfallprodukten, die in Atomkraftwerken anfallen. Wer eine Plastikmuschi  verwendet, der kriegt bestimmt eine unheilbaren Hautkrankheit wie beispielsweise die eitrigen Grindwarze oder den schleimigen Nockenausschlag.

Aber das spielt ohnehin keine Rolle mehr, zumal der letzte deutsche Mann voraussichtlich im Herbst 2049 dahinscheiden wird. Ein Segen für den Rest der Menschheit.

Mit vorzüglichster Hochachtung,
Ihr und Euer Pätus Bremske!

der_deutsche_mann

Ihn wird es bald nicht mehr geben: den deutschen Mann!

Catweazle feiert heute seinen 90. Geburtstag!

Catweazle

Catweazle und seine Vertraute, Kühlwalda, können sich einfach nicht an die 1970er-Jahre gewöhnen…

Eigentlich liege ich meist, was alte englische Fernsehserien angeht, mit meiner Mutter im Clinch. Was am „Haus am Eaton Place“ oder der dem „Doktor und das lieben Vieh“ toll sein soll, erschließt sich mir nicht. Als sie aber vor zwei Jahren „Catweazle“ aus der Videothek mitbrachte, war ich – nach anfänglicher Skepsis – vollauf begeistert. Und inzwischen besitze ich alle Folgen auf DVD.

„Catweazle“ ist ein verrückter alter Kauz; ein Zauberer aus dem Jahr 1066, den es in die Gegenwart (damals die 1970er-Jahre) verschlägt. Er landet, hintereinander, bei zwei verschiedenen Jungen, mit denen er allerhand skurrile Abenteuer zu bestehen hat. Eigentlich lebt die Serie vom Charisma des Hauptdarstellers, Geoffrey Bayldon. Der wurde am 7. Januar 1924 in Leed, Yorkshire, geboren. Er feiert heute also seinen 90. Geburtstag.

Da ich in den Nachrichten nirgendwo eine Meldung dazu finden konnte, will wenigstens ich dem alten Zausel gratulieren:

HAPPY BIRTHDAY, MR. BAYLDON!

Geoffrey_Bayldon

Wikipedia-Foto: Geoffrey Bayldon im Jahr 2009.

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 265 Followern an